Feuerwehrmänner löschen einen Waldbrand.

AFP/RUSSIAN EMERGENCY MINISTRY

Sibirien taut auf

Der klimatische und gesellschaftliche Wandel in Sibirien
Gast: Univ.-Prof. Dr. Peter Schweitzer, Professor für Materielle Kultur und Konsumtion (Kultur- und Sozialanthropologie) an der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien, Leiter des Zertifikatskurses "Cultural Management" am Postgraduate Center sowie Leiter des Austrian Polar Research Institute (APRI)
Moderation: Natasa Konopitzky
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79, E-Mails an punkteins(at)orf.at

Sibirien hat ein schlechtes Image: Man denkt an eisige Kälte, Einsamkeit und Straflager. Tatsächlich ist das riesige Gebiet zwischen Ural und Pazifik topografisch, geologisch und biologisch sehr vielfältig. Von der baumlosen Tundra, über ausgedehnte Nadel- und Mischwälder und fruchtbarem Land, auf dem Weizen und Mais angebaut wird, erstreckt sich Sibirien bis zur mongolischen Steppe und den Ausläufern des Himalayas. Sibirien umfasst drei Klimazonen, dehnt sich über fünf Zeitzonen aus und ist größer als die USA oder China.

Im äußersten Norden und im Osten Sibiriens findet man von menschlicher Zivilisation unberührte Regionen, im Westen steht die drittgrößte Stadt Russlands - Nowosibirsk mit 1,6 Millionen Einwohnern, vielen Universitäten, Theatern, Museen und einem Opernhaus.

In den vergangenen Wochen wurden Teile von Sibirien von Umweltkatastrophen erschüttert: In Westsibirien sind mehr als 20.000 Tonnen Diesel ausgelaufen, in der russischen Tundra wurden hochgiftige Nickelabfälle in Flüsse und Seen entsorgt, im Osten breiteten sich nach einer ungewöhnlich starken Hitzewelle große Waldbrände aus. Durch den Klimawandelt taut der Permafrostboden auf und bringt Ortschaften und Industrieanlagen ins Wanken.

Natasa Konopitzky spricht mit dem Kultur- und Sozialanthropologen Peter Schweitzer über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Sibirien.

Service

Stefan Donecker, Igor Eberhard, Markus Hirnsperger (Hg.)
Wege zum Norden
Wiener Forschungen zu Arktis und Subarktis
Lit Verlag


Herausgegeben von Stefan Bauer, Stefan Donecker, Aline Ehrenfried, Markus Hirnsperger unter der Mitarbeit von Rahel Baumgartner, Igor Eberhard, Martina Koger, Stefan Pohlmann und Petra Staudinger
Bruchlinien im Eis
Ethnologie des zirkumpolaren Nordens
Lit Verlag

Publikationen von Peter Schweitzer

Sendereihe