Ein schottisches Hochlandrind vor Wasser und Wiese.

AFP/ANDY BUCHANAN

Bäume für die Highlands

Die schottischen Berge sollen wieder ergrünen
Gestaltung: Thomas Kruchem

Schottlands berühmte Highlands haben nicht immer so kahl ausgesehen wie heute. Auch wenn die ausgedehnten Heidelandschaften als landestypisch gelten: Die Hügel und Berge waren noch vor gar nicht so langer Zeit dicht bewaldet. Schiffsbau, Jagd, zwei Weltkriege und viel Schafzucht haben zum Verschwinden der schottischen Wälder, des kaledonischen Regenwaldes, geführt.
Heute bemüht man sich um Wiederaufforstung - nicht nur wegen des Landschaftsbildes, sondern auch wegen der CO2-Bilanz.

Die Sendung wurde im Juli 2019 erstmals ausgestrahlt.

Sendereihe