Pia Palme

PIAPALME.AT

Reisebericht von einer Dämmerungslinie

"Isolation Island". Von Pia Palme

Die in Wien geborene Komponistin Pia Palme lebte im November 2018 einsam auf der kleinen, entlegenen Insel Örö im finnischen Archipelago. Örö ist sowohl streng geschützter Naturpark wie auch Militärstützpunkt, und besonders in der kalten Jahreszeit kaum bewohnt.

Pia Palme hat viele Aufnahmen der Insel gemacht, sowie Texte und Material gesammelt. Zusätzlich hat sie Aufnahmen von Performances auf der Insel in ihr Radiostück einfließen lassen, sowie Ausschnitte von ihrer Lecture Performance beim aNOther Festival in Wien.

Weiters zu hören sind Aufnahmen mit Musikerinnen des Ensemble airborne extended, die zum Teil im Wiener Funkhaus entstanden sind, sowie die Sängerin Anna Clare Hauf und die historischen Oboeninstrumente von Molly McDolan und Ana Inés Feola.

Das Radiostück kreist um die Themen Grenzen, Rückzug, Einsamkeit, Entgrenzung, und versteht sich als Reisebericht von einer Dämmerungslinie. Speziell für das Ö1 Kunstradio ist ein poetischer Radio-Track aus Field Recordings, Soundperformances, Kompositionen, Sprache und Bassblockflöte entstanden.

Mitwirkende:
Pia Palme, Stimme und Bassblockflöte
Anna Clare Hauf, Stimme
Molly McDolan und Ana Inés Feola, barocke Oboeninstrumente

Ensemble airborne extended:
Caroline Mayrhofer, Blockflöten
Elena Gabbrielli, Bassflöte
Tina Zerdin, Harfe
Sonja Leipold, Cembalo

Dank an das Örö Residency Programme, SKE Austro mechana, FWF Austrian Science Fund, BMKOES für die Förderungen der Reise sowie der künstlerischen Arbeit.

Service

Ö1 Kunstradio
Blog über Örö

Sendereihe