Valerie Fritsch

APA/ORF/PUCH JOHANNES

Valerie Fritsch: Reisende ohne Welt.

Der ORF Kulturpodcast mit Clarissa Stadler und Christine Scheucher. Eine Kooperation von ORF TV Kultur und Ö1

Mit ihrem Endzeitroman "Winters Garten" ist die damals 25jährige Grazer Autorin Valerie Fritsch quasi über Nacht zum Shooting Star der heimischen Literaturszene geworden. Diesen Februar ist ihr dritter Roman "Herzklappen von Johnson & Johnson" erschienen, ein Text, der sich damit beschäftigt, wie Traumata von Generation zu Generation weitergegeben werden. Ihre letzte Recherchereise führte Valerie Fritsch ins ferne Kasachstan. Ganze 16.000 Kilometer legte die Autorin und ihr Partner mit dem Auto zurück, das nicht nur als Fortbewegungsmittel, sondern auch Wohnstatt diente. In Zeiten von Corona bezeichnet sich Fritsch, die bereits in ihrer Jugend von Fernweh gepackt wurde, als "Reisende ohne Welt".

en Kultur-Neustart begleiten wir mit einem neuen Podcast-Format. In lockerer Atmosphäre besprechen Clarissa Stadler und Christine Scheucher mit einem Gast, was die Kulturwelt in diesem Sommer umtreibt.

SALON FUNK: Jetzt in der ORF-Radiothek und überall, wo es Podcasts gibt.

Eine Kooperation von ORF TV-Kultur und Ö1

Service

Die Sendereihe als Podcast abonnieren

Sendereihe

Gestaltung