Eine Frau in traditioneller japanischer Kleidung

AFP/ DPA/JÖRG CARSTENSEN

Die Japan-Fans

Warum gerade Japan begeistert.

Bei Julian Reininger begann die Faszination für Japan mit dem Anime "Power Rangers" - einer japanischen Zeichentrickserie, die er in den 1990er Jahren im Fernsehen im Krankenhaus gesehen hat. Lina Bittners Interesse entstand durch eine Japan-Reise. Mittlerweile geht sie in ihrer Dissertation der Frage nach, wie Japan in der österreichischen Gegenwartsliteratur dargestellt wird. Mit den Bildern und Vorstellungen, die ihre österreichischen Freunde und Bekannte über Japan haben, ist auch Mia Matsune konfrontiert. Die Wienerin ist Halbjapanerin und besucht einmal im Jahr das Geburtsland ihres Vaters.

Japan ist "in": Sushi-Lokale und andere japanische Speisen erfreuen sich großer Beliebtheit, ebenso wie die weit verbreitete Popkultur, die Animes (Zeichentrickserien) und Mangas (Comics). Um diese in Originalsprache zu lesen und um sich auf seinen Reisen mit den Menschen in Japan unterhalten zu können, hat Julian Reiniger sogar Japanisch gelernt.
Persönliche Reflexionen von Japan-Fans über ihre Leidenschaft, über Stereotype auf dem Prüfstand und warum gerade diese Kultur ihre Aufmerksamkeit erregt hat.

Gestaltung: Johanna Steiner


Die Dinge des Lebens: Der Kimono

Gestaltung: Tanja Rogaunig

Sendereihe

Übersicht