Tipps für Tirol, Salzburg und Wien

Aktuelle Veranstaltungen und Angebote der Ö1 Kulturpartner.
1. Kitzbüheler Sommerkonzerte
2. Manu Delago beim Jazzfestival Saalfelden in Salzburg
3. Sommerkino im Skulpturengarten des "Belvedere 21"

"Stradihumpa" ist ein einzigartiges Projekt des Geigers Benjamin Schmid und des Tubisten Andreas Martin Hofmeir. Im Duo präsentieren die beiden "Echo Klassik"- Preisträger und Professoren an der Universität "Mozarteum" ihr Programm am 19. August, ein Mittwoch, im Rahmen der "Kitzbüheler Sommerkonzerte", im Konzertsaal der "Landesmusikschule Kitzbühel". So virtuose wie eigenwillige Arrangements von Werken von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel, sowie Originales von Georg Breinschmied. Benjamin Schmid und Andreas Martin Hofmeir sind beide sowohl in der Klassik als auch im Jazz und im Pop zuhause. In dieser ganzen Bandbreite präsentieren sich die beiden an diesem Duo-Abend.

Das neue Album des österreichischen Perkussionisten und Komponisten Manu Delago heißt "Circadian". Am Freitag, den 21. August, gibt der in London lebende, Grammy-nominierte Musiker, gemeinsam mit einer siebenköpfigen Band ein Konzert beim Jazzfestival Saalfelden in Salzburg. In seinem neuen Werk begibt sich Delago auf eine akustische Reise durch die verschiedenen Schlafzyklen, von REM über Leicht- und Tiefschaf bis zu einem abrupten Erwachen, inspiriert vom zirkadischen Rhythmus des Menschen.

Unter dem Titel "Visions of Reality" findet das "Sommerkino" in Wien heuer erstmals im Skulpturengarten des "Belvedere 21" statt. Jeweils am Freitag, am Samstag und am Sonntag werden noch bis zum 30. August Filme präsentiert, die die Utopien und Dystopien ihrer Zeit beschreiben. So malt sich etwa in "1. APRIL 2000" der Regisseur Wolfgang Liebeneiner im Jahr 1952 ein Österreich unter alliierter Besatzung aus. In "VERGISS MEIN NICHT!" aus dem Jahr 2004 lassen sich zwei Menschen wegen des großen Liebeskummers gegenseitig aus dem Gedächtnis löschen. Und die Mockumentary "KUBRICK, NIXON UND DER MANN IM MOND" aus dem Jahr 2002 geht der Frage nach: was wäre, wenn die erste Mondlandung tatsächlich von Stanley Kubrick im Studio gedreht worden wäre - wie einige Verschwörungstheoretiker behaupten.

Service

Kitzbühler Sommerkonzerte
Jazzfestival Saalfelden
Sommerkino Belvedere

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe