Journale

Ö1 Mittagsjournal

mit Nachrichten in englischer Sprache

Beiträge

  • USA: Demokratin Kamala Harris im Porträt

    Zum ersten Mal könnte eine schwarze Frau Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten werden. Der designierte Trump-Herausforderer der US-Demokraten, Joe Biden, hat Kamela Harris zu seinem "Running Mate", also zu seiner Vizepräsidentschafts-Kandidatin für die Präsidentschaftswahlen im November erkoren. Dabei ist es noch gar nicht lange her, dass Biden und die Senatorin aus Kalifornien Konkurrenten waren.

  • Hartmut Fiedler über die Chancen des Duos Biden/Harris

    Lob prominenter US-Demokraten, hämische Kommentare aus dem Weißen Haus: Harris' Nominierung zur Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft sorgt für ein leidenschaftliches Echo. Was erwartet sich Joe Biden von Kamela Harris? Welche Rolle soll sie im US-Wahlkampf spielen? Eine Analyse von Hartmut Fiedler, Leiter der ORF Radio-Außenpolitikredaktion.

  • Russische CoV-Impfung in der Kritik

    Russland hat gestern die Welt überrascht: Als erstes Land hat es einen Impfstoff gegen Covid-19 zugelassen. Präsident Putin persönlich hat das verkündet und auch das zeigt, dass es nicht nur um einen medizinischen Erfolg geht, sondern um Politik und Prestige. Sogar der Name des Impfstoffs "Sputnik V" - wie der erste russische Satellit, das V steht für Vektor und Vakzin, also Impfstoff - soll zeigen, dass es sich um ein historisches Ereignis handelt. Dementsprechend wird das in den staatlichen Medien gefeiert. Kritik, dass der Impfstoff noch nicht fertig getestet wurde, wird aber nicht nur international laut, sondern auch in regierungsunabhängigen russischen Medien.

  • Schweiz: Schulbeginn mit Masken

    In der Schweiz hat für viele Kinder die Schule bereits wieder begonnen, die andere Hälfte der Kantone startet nächste Woche ins neue Schuljahr. Das letzte Semester war auch in der Schweiz von Fernunterricht für Kinder und Jugendlichen gekennzeichnet: Für diesen Herbst ist das Bestreben, wieder Präsenzunterricht stattfinden zu lassen. Einheitlich gilt in der Schweiz die Empfehlung, Masken zu tragen, wenn der eineinhalb Meter Abstand nicht eingehalten werden kann. Das gilt auch für Schulen, wird in den verschiedenen Kantonen aber unterschiedlich gehandhabt.

  • Soziologe Bacher zu Jugendarbeitslosigkeit

    Die Corona-Krise hat nach wie vor gravierende Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt. Die Zahl der Arbeitslosen und Schulungsteilnehmer war Ende Juli um ein Drittel höher als im Juli des Vorjahres. Überdurchschnittliche Zuwächse der Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr gab es laut Arbeitsministerium bei den Jugendlichen, hier betrug das Plus 52 Prozent. Was tun, um zu verhindern, dass hier eine verlorene Generation heranwächst, die die Folgen der aktuellen Krise noch lange spüren wird?

  • Vorsitzender und Auskunftsperson? Weiter Kritik an Sobotka

    In wenigen Wochen nimmt der Ibiza-Untersuchungsausschuss seine Arbeit wieder auf. Es geht um die mutmaßliche Käuflichkeit der türkis-blauen Bundesregierung. Der Vorsitzende des Ausschusses Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) soll gleich am ersten Tag, am 9. September, Auskunft geben. Die Opposition wirft ihm schon lange Befangenheit vor und forderte seinen Rücktritt als Vorsitzender. Sobotka hat die Vorwürfe stets bestritten. Die Opposition bleibt bei ihrer Haltung und sieht sich durch die Verfahrensordnung bestätigt.

  • Kernaufgaben eines Aufsichtsrates

    Wer dieser Tage im Internet unter den Begriffen „Aufsichtsrat“ und „Versagen“ sucht, der findet reichlich Lesestoff. In der Ergebnisliste finden sich zahlreiche Namen von Kapitalgesellschaften aus dem In- und Ausland. Spektakulär sind die beiden jüngsten Fälle aus dem Finanzsektor - wirecard in Deutschland sowie Commerzialbank Mattersburg. Nach allem, was bisher bekannt ist, verstärkt sich der Eindruck von einem notwendigen Abnickgremium. Über die Kernaufgaben eines Aufsichtsrates.

  • Expertin Kalss über die Rolle eines Aufsichtsrates

    Was muss ein Aufsichtsrat eigentlich können? Eine Frage, die sich angesichts der Pleite der Commerzialbank Mattersburg dieser Tage wohl viele stellen. Ein Gespräch mit Expertin Susanne Kalss über die Kernaufgaben eines Aufsichtsrates, Professorin an der WU Wien.

  • Hamas mit Brandballons gegen Israel

    Im Nahen Osten nehmen die Spannungen zwischen Israel und der Terrororganisation Hamas wieder zu. Nach einer coronabedingten Ruhepause gibt es seit einigen Tagen wieder vermehrt Angriffe militanter Palästinenser, die Brandballons aus dem Gazastreifen nach Israel schicken. Israel hat als Reaktion zu Wochenbeginn zunächst den Grenzübergang für Warenlieferungen geschlossen und vergangene Nacht Ziele im Gazastreifen beschossen.

  • EU-Verteidigungsfonds für KMU und Forschung

    Das EU-Budget für die kommenden sieben Jahre enthält erstmals Ausgaben für militärische Verteidigung.
    Sieben Milliarden Euro sollen in den neuen Europäischen Verteidigungsfonds fließen. Finanziert werden damit grenzüberschreitende Rüstungsprojekte, von der Forschung bis zur Entwicklung. In Österreich könnten Projekte um 30 bis 50 Millionen Euro pro Jahr finanziert werden.

  • SPÖ fordert Rettungspaket für Gesundheitssystem

    Die Corona-Krise hat viele negative Nebenwirkungen, eine davon zeigt sich bei den Sozialversicherungen. Der aktuelle Obmann der Österreichischen Gesundheitskasse ÖGK rechnet derzeit wegen Einnahme-Verlusten mit einem Minus in der Höhe von 600 Millionen bis zu einer Milliarde Euro. Es sei dringend an der Zeit, gegenzusteuern, heißt es heute von der SPÖ in Richtung türkis-grüne Regierung. Sie fordert ein Hilfspaket.

  • Corona ist Belastung für Angehörige von Demenzkranken

    In Österreich leiden aktuell bis zu 130.000 Menschen an Demenz. Bis 2050 soll sich diese Zahl verdoppeln, der Pflegebedarf wird also stark steigen. Die Volkshilfe Österreich hat heute über die Belastungssituation pflegender Angehöriger von Demenzerkrankten in der Corona-Krise informiert, und kommt zu dem Schluss: Die Pandemie hat die jahrelange Mangelwirtschaft in der Pflege manifestiert.

  • Mordprozess Kitzbühel: Angeklagter bekennt sich schuldig

    Wegen fünffachen Mordes steht heute ein 26-jähriger Kitzbüheler vor Gericht. Er soll im vergangenen Herbst seine Exfreundin, deren Partner, Eltern und Bruder erschossen haben. Kurz nach der Tat hatte sich der Angeklagte bei der Polizei gestellt. Heute vor Gericht bekannte er sich schuldig. Er habe sich von seiner Exfreundin und auch von deren Familie betrogen und verlassen gefühlt, schildert er.

  • Wienerberger-Verlust, aber positiver Ausblick

    Der weltgrößte Ziegelhersteller Wienerberger ist mit dem sprichwörtlich blauen Auge durch die bisherige Corona-Krise gekommen. Zwar hat Wienerberger heuer im ersten Halbjahr einen Verlust von annähernd 30 Millionen Euro gemacht. Aber Konzernchef Heimo Scheuch blickt optimistisch in die zweite Jahreshälfte. Denn in vielen Ländern laufe die Bautätigkeit bereits wieder an, auch gestützt durch staatliche Förderprogramme.

  • Open Air-Theater in Griechenland öffnen

    Dort ins Theater gehen, wo das abendländische Theater erfunden wurde: In einem antiken Theater in Griechenland. Das ist jetzt wieder möglich nach monatelanger Corona-Zwangspause. Einige Theater in Griechenland bieten wieder Vorstellungen an - allerdings nur Bühnen unter freiem Himmel. Für Schauspieler und für Besucher gelten, wie auch hierzulande, strenge Corona-Vorschriften. Die Sommer-Abende in Griechenland sind mild; die wenigen Eintrittskarten für Theater- und Opernaufführungen dementsprechend begehrt.

  • News in English
  • Nachrichten

Service

Wenn Sie den kostenfreien Journal-Podcast des aktuellen Dienstes abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe