Marienstatue

APA/DPA/STEFAN PUCHNER

Elisabeth Birnbaum über biblische Frauen

"Frauenpower in der Bibel" von Elisabeth Birnbaum, Direktorin des Katholischen Bibelwerks

Das Buch Ester wird im Judentum zu Purim gelesen, einer Art religiösem Faschingsfest. Es schildert die Umkehrung der Machtverhältnisse: den Sturz der Mächtigen und den Aufstieg der Ohnmächtigen.

Ein selbstherrlicher prunksüchtiger Perserkönig verwirft aus reiner Willkür seine Frau und macht die junge schöne Jüdin Ester ebenso willkürlich zur Königin. Als aber sein ehrgeiziger, skrupelloser Berater die Vernichtung des jüdischen Volkes fordert, gibt er ohne Zögern einen diesbezüglichen Erlass heraus. Ähnlich wie Judit hat Ester es also mit einem selbstherrlichen, mächtigen Mann zu tun, der ihr Volk bedroht - nur dass er nicht der Kriegsgegner, sondern der Gatte ist.

Ester ist die Diplomatin unter den biblischen Frauen. Sie agiert nicht mit Gewalt, sondern mit Geschick. Sie ist nicht mächtig, aber klug, und sie hat einen weitaus besseren Berater als der König, nämlich Gott. Ester kennt die Schwächen des Königs und seines Beraters und kann sie nützen: Statt mit offener Auflehnung tritt sie dem König mit unterwürfigen Tränen entgegen und appelliert dadurch an seine Ritterlichkeit. Statt ihm oder seinem Berater mit Vorwürfen oder Widerstand entgegenzutreten, bietet sie den beiden das, was sie lieben: ein groß ausgerichtetes Festmahl. Mit Erfolg: Dem ehrgeizigen Berater Haman steigt die Einladung so sehr zu Kopf, dass er immer anmaßender wird, bis ihn sein eigener Hochmut zu Fall bringt. Der König, wankelmütig wie er ist, verwirft ihn und macht Ester zu seiner neuen Beraterin. Sie dreht den Spieß um und Haman endet am Galgen.

Was mich an Ester fasziniert ist, wie sie ein ungerechtes System von innen her aushebelt. Sie versucht nicht den Gegner zu ändern, sondern bestärkt ihn sogar in seinen Charakterschwächen. Und siegt gerade dadurch.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Etti Ankri
Bearbeiter/Bearbeiterin: Ed Partyka
Album: SONGS OF LOVE LOST
Titel: Song Shir
Orchester: Ed Partyka Jazz Orchestra
Ausführender/Ausführende: Mark Wyand /Tenorsaxophon
Solist/Solistin: Efrat Alony /Gesang
Länge: 02:00 min
Label: Mons Records MR874510

weiteren Inhalt einblenden