Libanon, Sea Watch 4

Libanon: langfristige Hilfe notwendig +++ Sea Watch 4 sticht in See

1. Libanon: langfristige Hilfe notwendig

Etwas mehr als eine Woche ist seit der verheerenden Explosion in Beirut im Libanon vergangen, mit mehr als 200 Toten, tausenden Verletzten und hunderttausenden Obdachlosen. Eine Herausforderung für die Hilfsorganisationen, auch für die Caritas Libanon. Am wichtigsten sei, die Wohngebäude und die Krankenhäuser wieder in Stand zu setzen. Internationale Hilfe würde langfristig gebraucht, sagt die Direktorin der Caritas Libanon. - Gestaltung: Andreas Mittendorfer


2. Sea Watch 4 sticht in See

In den nächsten drei Tagen ist es soweit: Die Sea Watch 4, das Seenotrettungsschiff, an dem die evangelische Kirche in Deutschland maßgeblich beteiligt ist, wird vom spanischen Hafen Burriana aus in See stechen. Ziel sind die internationalen Gewässer vor der libyschen Küste. Vier bis fünf Tage wird die Reise dorthin brauchen. Als Matrose an Bord ist auch der Theologe und Lehrer Jakob Frühmann aus Österreich. - Gestaltung: Susanne Krischke

Moderation: Susanne Krischke

Service

Nachbar in Not
Caritas Auslandshilfe
Caritas International - Libanon

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe