Christoph Schlingensief

APA/BARBARA GINDL

Hubert Gaisbauer über Christoph Schlingensief

"Das Leben ist schön". Der Publizist Hubert Gaisbauer über den erst fünfzigjährig verstorbenen Künstler, anlässlich dessen 10. Todestages

Christoph Schlingensief erklärte seine Vielseitigkeit einmal so: "Ich bin seit 1960 auf der Welt und musste für meine Eltern sechs Kinder darstellen. Ich hatte zumindest immer dieses Gefühl, sechs Kinder darstellen zu müssen."

Da wären also: Christoph 1: der Ministrant in der Herz Jesu-Kirche von Oberhausen im Ruhrgebiet, der Vater war Apotheker, die Mutter Kinderkrankenschwester. Humanistisches Gymnasium, gründet mit zwölf Jahren einen Filmclub, wird Jungfilmer.

Christoph 2: Enfant terrible und Exorzist, der mit seinen Filmen und Aktionen der Gesellschaft und noch mehr sich selbst den Rassismus und die Dummheit austreiben wollte, die Liebesunfähigkeit und die Angst.

Christoph 3: der Schelm, der gerne in Talkshows und zu Interviews eingeladen wird und mit Witz und entwaffnendem Charme zu provozieren weiß.

Christoph 4: Der Performance-Künstler und spektakuläre Parsifal-Regisseur in Bayreuth. "Zeige deine Wunde, dann wirst du geheilt" - getreu dem Motto von Joseph Beuys stellt er in der "Kirche der Angst vor dem Fremden in mir", einer seiner letzten großen Arbeiten, das Röntgenbild seiner Lunge in einer Monstranz aus.

Christoph 5: der Initiator des "Operndorfes" in Burkina Faso, Afrika. "Unsere Oper ist ein Dorf", beschreibt er 2008 seine Vision, "ein Dorf mit Grundschule, Geburten- und Krankenstation, Sportanlagen und einer Künstlerwerkstatt. Ein Anti-Bayreuth vielleicht.

Und Christoph 6: der Moralist, der gegen Lügen buchstäblich so allergisch war, dass er am ganzen Körper rote Pusteln bekam, wenn er einmal auf der Bühne zu harmlosen Unwahrhaftigkeiten griff. Da musste der Theaterarzt mit einer Kortison-Spritze helfen.

Sich im Leben eine widerspruchsfreie Identität zuzulegen, war ihm physisch unmöglich. Wer war dieser Christoph nun wirklich? In seinem eigenen Nachruf schreibt er: "Er war der, der er war, mehr nicht. Aber immerhin: Wer kann das schon von sich sagen!"

Service

Susanne Gaensheimer (Hg.), "Christoph Schlingensief, Deutscher Pavillon 2011", Katalog zu „Die Kirche der Angst vor dem Fremden in mir“, Kiepenheuer & Witsch
Christoph Schlingensief, „So schön wie hier kanns im Himmel nicht sein. Tagebuch einer Krebserkrankung", Kiepenheuer & Witsch
Christoph Schlingensief / Aino Laberenz (Hg.), „Ich weiß, ich wars“, btb Taschenbuch

Film: schlingensief. in das schweigen hineinschreien

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Richard Wagner/1813 - 1883
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Richard Wagner/1813 - 1883
Gesamttitel: PARSIFAL / Bühnenweihfestspiel / Gesamtaufnahme / 1.Aufzug 1.Teil
Titel: 1. Vorspiel zum 1.Aufzug (00:12:32)
Leitung: Sir Georg Solti
Orchester: Wiener Philharmoniker
Solist/Solistin: Dietrich Fischer Dieskau /Amfortas, Bariton
Solist/Solistin: Hans Hotter /Titurel, Baß
Solist/Solistin: Gottlob Frick /Gurnemanz, Baß
Solist/Solistin: Rene Kollo /Parsifal, Tenor
Solist/Solistin: Zoltan Keleman /Klingsor, Bariton
Solist/Solistin: Christa Ludwig /Kundry, Mezzosopran
Solist/Solistin: Robert Tear /1.Gralsritter, Tenor
Solist/Solistin: Herbert Lackner /2.Gralsritter, Baß
Solist/Solistin: Birgit Finnilä /Stimme aus der Höhe, Alt
Solist/Solistin: Rotraud Hansmann /1.Knappe, Sopran
Solist/Solistin: Marga Schiml /2.Knappe, Alt
Solist/Solistin: Heinz Zednik /3.Knappe, Tenor
Solist/Solistin: Ewald Aichberger /4.Knappe, Tenor
Solist/Solistin: Lucia Popp /1.Blumenmädchen, Sopran
Solist/Solistin: Allison Hargan /2.Blumenmädchen, Sopran
Solist/Solistin: Anne Howells /3.Blumenmädchen, Alt
Solist/Solistin: Kiri te Kanawa /4.Blumenmädchen, Sopran
Solist/Solistin: Gillian Knight /5.Blumenmädchen, Sopran
Solist/Solistin: Margarita Lilowa /6.Blumenmädchen, Alt
Chor: Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Chor: Wiener Sängerknaben
Länge: 12:32 min
Label: Decca 4171432 (4 CD)

weiteren Inhalt einblenden