Schaukelpferd

WEINVIERTLER MUSEUMSDORF

Ein begehrtes Pferd

Ein Sommer voller Museen in Österreich 1

Weinviertler Museumsdorf Niedersulz

Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz in Niederösterreich wurde 1979 gegründet und zeigt ein idealtypisches Weinviertler Zeilendorf aus der Zeit um 1900.
Derzeit umfasst es rund 80 größere und kleinere Gebäude auf 22 Hektar: Häuser der Bauern, Handwerker und Kleinhäusler samt Nebengebäuden und Inventar, eine Dorfschule, eine Kirche, einen Friedhof, ein Wirtshaus, eine Greisslerei.

Der jüngste Zugang ist die Wagnerei Halmschlag aus Hollabrunn, die 2019 zum 40jährigen Jubiläum des Freilichtmuseums eröffnet wurde, eine Schenkung der Geschwister Halmschlag. Dort befindet sich auch das "Objekt der Begierde" der wissenschaftlichen Leiterin des Museumsdorfs Veronika Plöckinger-Walenta und auch von Franz Halmschlag, der damit Kindheitserinnerungen verbindet:
"Er hat dieses Schaukelpferd schon von seinem Vater bekommen. Hergestellt hat es um 1912 sein Großvater. Und sein Vater, seine Geschwister und er selbst haben mit diesem Schaukelpferd gespielt. Also da hängt sehr viel persönliche emotionale Erinnerung daran. Aber mir hat das halt auch sehr gut gefallen, und es ist ein wichtiges Objekt der Wagnerei, von dem man die Geschichte kennt. Letztendlich konnte ich Franz Halmschlag überreden, dass er dieses Schaukelpferd dem Museumsdorf schenkt."

+++

Museumsdorf Niedersulz
A-2224 Niedersulz 250

+++

Objekt: Schaukelpferd

Service

https://www.museumsdorf.at |Museumsdorf Niedersulz]

Anhand von jeweils einem besonderen Objekt aus der Sammlung werden in der Radioserie Das Objekt der Begierde ausgewählte Museen auf Ö1 vorgestellt. Die insgesamt fünfzig Beiträge ergeben bis Ende September 2020 ein sommerliches Puzzle der Kultur-, Natur- und Kunstgeschichten Österreichs.

Sendereihe

Gestaltung

  • Sonja Bettel