Lektüre mit Listen

Manuel Rubey liebt Listen. Listen bringen ein wenig Ordnung in sein latent vom Chaos belauertes Leben, erzählt der Schauspieler. Rubey schrieb eine Liste seiner Bob-Dylan-Lieblingssongs, eine Liste der Dinge, die ihn glücklich machen, wenn er sich die Zeit für sie nimmt. Er schrieb eine Liste mit den schönsten Sprüchen seiner beiden kleinen Töchter oder eine Liste der Dinge, auf die es ankommt. So wirklich nämlich, im Leben. Nachzulesen sind all diese mehr oder minder ernst gemeinten Auflistungen in Rubeys erstem Buch. Es heißt "Einmal noch schlafen, dann ist morgen" (Molden Verlag). Am Samstag präsentiert Manuel Rubey sein Buch beim Literatursalon im Gemeindebau im Wiener Rabenhof-Theater. Weitere Termine in Wien, Linz, Innsbruck und Graz folgen im Herbst. Gestaltung: Markus Moser

Service

Manuel Rubey

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe