Roman Britschgi

THOMAS ROSSIPAUL

Ein Alchimist in Bewegung: Roman Britschgi Quartett

Kontrabassist Roman Britschgi und Gäste im Wiener RadioCafe. Live aus dem RadioCafe

"M O T O" steht im Italienischen für Gehen, Gang, Bewegung. Mit seinem so benannten, aktuellen Projekt bringt Roman Britschgi Musik und Architektur, Kunstgeschichte und -forschung zusammen, denn: "So wie der Raum ein Grundelement der Architektur ist, ist die Zeit ein Grundelement der Musik".

Seine eigene Wandlungs- und Bewegungsfähigkeit hat der Kontrabassist (und Bildhauer) vielfach unter Beweis gestellt. Aus der Schweiz nach Österreich gezogen, ist er rühriger Motor von Bands zwischen Jazz und Klezmer, traditioneller und Weltmusik: Kombinat Alpenrösli, Trio Klok und Großmütterchen Hatz & Klok, dazu sein Quartett und Quintett.

Im Gespräch mit Johann Kneihs gewähren Oscar Antolí (Klarinette, Kaval und Stimme), Christian Bakanic (Akkordeon) und Carlos Muñoz (Cello, in Vertretung von Melissa Coleman) mit Bandleader und Komponist Roman Britschgi einen Einblick in ihr "Work in Progress" - ihre Arbeit über und in Bewegung, die am 3. November im Gläsernen Saal des Musikvereins präsentiert wird.

Hinweis: Aufgrund eines technischen Fehlers war die Übertragung aus dem RadioCafé klanglich beeinträchtigt und gab die Aufführung sowohl live, als auch in "7 Tage Ö1" nur unzulänglich wieder. Wir bedauern den Fehler und stellen die korrekte Mischung hier zur Verfügung.

Gestaltung: Johann Kneihs

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Titel: Jazztime
Länge: 29:50 min

weiteren Inhalt einblenden