Medizin-Nobelpreis, Vertrauen, Ur-Hai

Medizin-Nobelpreis für Entdeckung des Hepatitis-C-Virus +++ Umfrage: Wissenschaft genießt hohes Vertrauen +++ Ur-Hai mit 15 Metern Körperlänge

Medizin-Nobelpreis für Entdeckung des Hepatitis-C-Virus

Heute Mittag wurde der heurige Nobelpreis für Physiologie oder Medizin - so der offizielle Titel - vergeben. Er geht an die US-amerikanischen Forscher Harvey Alter und Charles Rice sowie den Briten Michael Houghton, wie das Nobelpreis-Komitee bekannt gegeben hat. Ausgezeichnet werden die drei Forscher für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus, das Leberentzündungen, oft auch Leberkrebs auslöst.

Mit: Thomas Perlman, Generalsekretär des Nobel-Komitees; Gunilla Karlsson-Hedestam, Infektiologin und Mitglied des Komitees;


Umfrage: Wissenschaft genießt hohes Vertrauen

Das Vertrauen in die Wissenschaft ist hoch, das zeigt eine neue Umfrage des US-amerikanischen Meinungsforschungsinstituts Pew Research Center. Dafür wurden mehr als 32.000 Personen aus zwanzig Ländern befragt. Der Großteil der Befragten vertraut der Wissenschaft - ein Drittel gibt an, WissenschaftlerInnen sogar sehr viel Vertrauen entgegenzubringen.

Gestaltung: Juliane Nagiller


Ur-Hai mit 15 Metern Körperlänge

Der urzeitliche Riesenhai Megalodon war wohl die größte Hai-Art, die je existiert hat - rund dreimal so groß wie ein heutiger Weißer Hai. US-amerikanische Forscher sind mit neuen Berechnungen auf 15 Meter Körperlänge gekommen, berichtet science.ORF.at.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung