Eine Frau streicht sich die Haut in ihrem Gesicht glatt.

AFP/CHARLY TRIBALLEAU

Glatte Haut (un)erwünscht

Über den Umgang mit der eigenen und fremden Körperbehaarung

Meist empfinden Menschen es als unangenehm oder sie sind peinlich berührt, wenn man auf Körperhaare zu sprechen kommt. Ein Grund: seit jeher wird versucht, den Haarwuchs zu bekämpfen und so mancher scheitert dabei. Von Adam und Eva über die Pornographie bis zur Kosmetikindustrie - der schöne Mensch wird häufig als hellhäutig, muskulös und - abgesehen vom Kopf - als haarlos dargestellt. Im Gespräch mit drei Frauen und einem Mann hinterfragt diese Sendung geltende Schönheitsideale.

Nach der Sendung sind Sie am Wort: Wie viel Körperhaar darf ein Mensch haben? Was empfinden Sie als schön? Wie würden Sie etwa auf unrasierte Frauenbeine oder rasierte Männerbeine reagieren? Ist Ihre Körperbehaarung für Sie ein Thema? Rufen Sie uns an: 0800 22 69 79 oder schreiben Sie uns ein Mail an: moment@orf.at.


Gestaltung: Noel Kriznik

Service

Buchtitel: Plucked - A History of Hair Removal
Autorin: Rebecca M. Herzig
Verlag: New York University Press (2015)
ISBN 978-1-4798-4082-3

Sendereihe