Eine Minox Kamera liegt auf einem Tisch

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Wenn man CIA- oder MI6-Akten wälzt

Beruf: Geheimdienst-Forscher

Bis jetzt ist der "Beruf" Geheimdienst-Forscher in Österreich erstens männlich, zweitens selten. Die wenigen Wissenschaftler - meist Historiker -, die sich mit Spionage, Geheimwissen und "verdeckten Aktionen" beschäftigen, tun dies in vielen Stunden meist "nebenbei". Es verlangt Hartnäckigkeit, Rätsellust und Entschlüsselungsgabe.

Gestaltung: Andrea Hauer


Randnotizen: Barbara Zeithammer

Service

Thomas Riegler
"Österreichs geheime Dienste. Vom Dritten Mann bis zur BVT-Affäre"
Klever Verlag


Austrian Center for Intelligence, Propaganda and Security Studies

Sendereihe