Ein Mann hält eine Schneekugel mit einer Klopapierrolle darin in die Höhe.

AFP/ALEX HALADA

Dimensionen

dimensionen.diskussionen

Zerbrechlicher Wohlstand - Armutsgefährdung und soziale Ausgrenzung als Folgen der Pandemie

War vor einem halben Jahr von Risikogruppen die Rede, waren ausschließlich jene gemeint, für die die Coronavirus-Pandemie ein große gesundheitliche Gefahr darstellt. Mittlerweile ist offensichtlich, dass die Entwicklungen der vergangenen Monate auch andere Risiken mit sich gebracht haben: Die Arbeitslosigkeit ist hoch, beinahe jeder zehnte ist auf der Suche nach Arbeit. In Österreich sind folglich immer mehr Menschen armutsgefährdet oder von akuter Armut betroffen. Was es bedeutet, in einem Land wie Österreich armutsgefährdet zu sein, warum Armut zu sozialer Ausgrenzung führt und was getan werden muss, um diese Entwicklung aufzuhalten, darüber diskutierten die Armuts- und Sozialforscher Karin Heitzmann und Martin Schenk in dieser Ausgabe der dimensionen.diskussionen.

Sendereihe

Gestaltung