Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • Kuchl: Unmut nach Quarantänestart

    Kuchl im Tennengau ist ein tiefroter Punkt auf der Österreich-Corona-Landkarte und die erste Gemeinde seit dem Frühjahr, die unter Quarantäne steht. Kuchl ist auch ein wichtiger Wirtschaftsstandort in der Region. Heute dürfen aber viele nicht in den Ort – und auch nicht heraus, etwa um in die Arbeit zu fahren. In den Betrieben sorgt das für Ärger, auch weil die Informationen sehr spät gekommen sind.

  • Salzburg: Haslauer hofft auf Solidarität der Bevölkerung

    Die Regierung will die Corona-Regeln noch einmal nachschärfen, demnächst beginnt eine Videokonferenz mit den Bundesländern. Was ist aus Sicht der Länder nötig? Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer, derzeit Vorsitzender der Landeshauptleute-Konferenz, plädiert im Ö1-Morgenjournal um 7 Uhr für mehr Solidarität und Mithilfe der Bevölkerung.

  • Neue Corona-Maßnahmen in Italien

    Auch in Italien steigt die Zahl der Corona-Neuinfektionen - zwar nicht exponentiell, aber kontinuierlich. Seit drei Tagen werden täglich über 10.000 neue Fälle gemeldet, bei zirka 150.000 Tests. Die Regierung will keine Panik verbreiten, führt aber einige neue Maßnahmen ein.

  • Ermordeter Lehrer: Solidaritätskundgebungen in Frankreich

    In vielen Städten Frankreichs sind gestern tausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen religiös motivierte Gewalt zu protestieren. Anlass ist die Ermordung eines Lehrers, der im Unterreicht die so genannten Mohammed-Karikaturen gezeigt hatte.

  • Weißrussland: Polizei geht hart gegen Demonstranten vor

    Trotz Gewaltandrohung der Behörden sind am Wochenende in Weißrussland wieder Zehntausende Menschen auf die Straßen gegangen. Bei den Protesten gegen Langzeit-Machthaber wurden laut Menschenrechtsgruppen über 200 Demonstrierende festgenommen.

  • Wien: Sondierungsgespräche beginnen

    Eine Woche nach der Wiener Wahl starten heute die Sondierungsgespräche der SPÖ mit den NEOS. Es ist jene Koalitionsvariante, die der SPÖ erlauben würde, in der künftigen Stadtregierung keinen weiteren Stadtrat zu verlieren. Und es ist eine Koalitionsvariante, die etwas völlig Neues bringen würde. Nach den NEOS heute werden morgen die Grünen mit der SPÖ zu Sondierungsgesprächen zusammenkommen.

  • Global 2000: Viele Dosen und Plastikflaschen landen in der Natur

    Die Umweltschutzorganisation Global 2000 macht einen neuen Vorstoß für ein Plastik- und Dosenpfand. Bei einer eigenen Erhebung habe sich gezeigt, dass viele leere Getränkedosen und Plastikflaschen als Müll in der Natur landen würden. Ein Einwegpfand würde dieses Problem zumindest lindern, so die Umweltorganisation.

  • Chinesische Wirtschaft wächst wieder

    In China geht es voran, die Wirtschaft erholt sich von den Folgen der Corona-Pandemie. Die neuesten Wirtschaftskennzahlen zeigen, dass sich das Wirtschaftswachstum in China langsam beschleunigt.

  • Banken werben fürs Sparen

    Der Weltspartag hat Tradition. Den persönlichen Kontakt zu Kunden und Kundinnen wollen die Banken auch in Corona-Zeiten nicht ausfallen lassen. Im Mittelpunkt steht heuer das Sparen - im Sinne von Vorsorge. Und aus Sicherheitsgründen gibt es heuer nicht nur einen Tag, sondern Weltspartags-Wochen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe