Koranschulen, Votivkirche, Menschenhandel

Koranschulen-Studie in Oberösterreich +++ Studierende in der Wiener Votivkirche +++ Salesianer-Orden verstärkt Einsatz gegen Menschenhandel

1. Koranschulen-Studie in Oberösterreich

Koranschulen stehen im Zentrum einer auf zwei Jahre angelegten wissenschaftlichen Studie, die nun in Oberösterreich startet. Darin soll der Religionsunterricht in Moscheen unter die Lupe genommen werden. Die Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 19. Oktober das mit 80.000 Euro budgetierte Projekt des Integrationsressorts beschlossen. - Gestaltung: Maria Harmer


2. Studierende in der Wiener Votivkirche

Ein durchaus ungewöhnliches Bild bietet sich derzeit in der Wiener Votivkirche. Sie dient nämlich Studierenden der Universität Wien als Ort zum Studieren: coronavirusbedingt. Denn in den Hörsälen können wegen des gebotenen Abstandhaltens nicht alle Studenten an den Uni-Vorlesungen teilnehmen. In der Votivkirche ist das online möglich und die Kirche bietet außerdem einen ruhigen Platz zum Lernen. - Gestaltung: Andreas Mittendorfer


3. Salesianer-Orden verstärkt Einsatz gegen Menschenhandel

Die Salesianer Don Boscos wollen ihren Einsatz gegen Menschenhandel weltweit verstärken. Die Salesianer sowie die Don Bosco Schwestern engagieren sich gegen Menschenhandel, Kinderprostitution und Gewalt.
Durch die weltweite Pandemie sei die Gefahr von Armut, Hunger und sozialer Ungerechtigkeit besonders groß. Alle diese Faktoren erhöhten zugleich die Zunahme transnationaler Kriminalität, welcher es mit aller Kraft entgegenzusteuern gelte.

Service

Don Bosco Familie

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe

Gestaltung