Engel aus "Madonna Sixtina"

GEMEINFREI

Wurzeln und Flügel

Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder - Bibelessay zu Matthäus 18,1-5 +++ Geschichten fürs Leben - Kinder über ihre Lieblingsstelle in einer "Heiligen Schrift" +++ Weihnachtskatze und Igelfrau - Eine Begegnung mit der Kinderbuch-Autorin Lene Mayer-Skumanz +++ Die Kindheit ist ein Augenblick Gottes - Über frühe religiöse Prägungen

1. Wenn ihr nicht werdet wie die Kinder - Bibelessay zu Matthäus 18,1-5

"Ein Kind in die Mitte stellen" ist ein zeitgemäßes programmatisches Leitbild für Kindergarten und Schule, aber auch für Kirche und Politik, meint der katholische Theologe und emeritierte Professor für Religionspädagogik, Martin Jäggle. Die Jahre der Kindheit gelten zurecht als die "verletzlichen Jahre". Doch Jesus von Nazareth, von dem bei Matthäus erzählt wird, dass er ein Kind in die Mitte der Aufmerksamkeit stellt, gehe weiter: Er verlangt, "sich so klein zu machen wie ein Kind" und "ein solches Kind" aufzunehmen. Damit rückt Jesus auch die gesellschaftlich "Kleinen" in die Mitte. So können sich seine Schülerinnen und Schüler mit den "Kleinen" und ihrer Lebenssituation identifizieren, alle Machtansprüche, alles Leistungsdenken, allen Statusdünkel ablegen, die eigene Verletzbarkeit sowie Schwachheit annehmen, aber auch sich selbst so verletzbar machen, wie eben die "Kleinen" verletzbar sind. Dann, so Martin Jäggle, werden sie ihr Leben mit den "Kleinen" teilen, diese "aufnehmen" und ihnen Gastfreundschaft gewähren.


2. Geschichten fürs Leben - Kinder über ihre Lieblingsstelle in einer "Heiligen Schrift"

Nicht nur die Bibel, daneben der Koran, die Bhagavad Gita oder der Pali-Kanon sind oftmals Quelle persönlicher und kultureller Inspiration, die Vielfalt der Heiligen Schriften ist auch in Österreich groß - und sie können Erwachsene wie Kinder faszinieren. Viele Kinder haben Lieblingsstellen in den Schriften ihrer Religion. Darunter sind Klassiker, aber auch Passagen, in denen es weniger kindgerecht zugeht. Selbst Jahre später erinnern sich Erwachsene an jene Geschichten aus Heiligen Schriften, die ihre Kindheit und Jugend erfüllt haben. Lena Göbl hat Kinder und junge Erwachsene zu ihren liebsten Geschichten der jüdischen und christlichen Bibel, des Koran und des Pali-Kanon befragt.


3. Weihnachtskatze und Igelfrau - Eine Begegnung mit der Kinderbuch-Autorin Lene Mayer-Skumanz

Neben Erzählungen in Heiligen Schriften sind es nicht selten religiös inspirierte Kinderbücher, die Kinder gerne lesen oder vorgelesen bekommen. So wie jene der 1939 in Wien geborenen Lene Mayer-Skumanz. Sie hat über Wolfgang Amadeus Mozart geschrieben und über Sisi, über die kleine Igelfrau, die Weihnachtskatze und den Heiligen Geist. Sie hat den fiktiven - aber höchst aktiven - Engel im Sondereinsatz namens Hanniel erfunden - und zahlreiche Weihnachtsbücher verfasst. Und sie gehört zu den großen und vielfach ausgezeichneten Kinderbuch-Autorinnen der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Eigentlich war geplant, für LEBENSKUNST am "Nationalfeiertag der Kinder" ein Gespräch mit Lene Mayer-Skumanz zu führen. Alles war vereinbart. Doch die aktuelle Situation hat es dann doch ratsamer erscheinen lassen, auf eine Begegnung mit der bald 81-jährigen Autorin zu verzichten. Wiederbegegnung müsste man sagen, denn Brigitte Krautgartner hat Lene Mayer-Skumanz vor vielen Jahren privat kennengelernt - ohne zu Beginn zu wissen, mit wem sie es da zu tun hatte. Und so sind Brigitte Krautgartners Erinnerungen und bereits vorhandenes Tonmaterial - aus der Ö1-Sendung "Menschenbilder" - Elemente einer quasi indirekten Begegnung.


4. Die Kindheit ist ein Augenblick Gottes - Über frühe religiöse Prägungen

"Die Kindheit ist ein Augenblick Gottes", sagte der deutsche Schriftsteller Achim von Arnim (1781-1831). Doch die Erfahrungen und Erlebnisse, wie Menschen in ihrer Kindheit mit den verschiedensten Ausprägungen von Religion in Berührung kommen und bleiben, könnten unterschiedlicher nicht sein. Manch eine/r wird in eine Religion oder Konfession hineingeboren, wächst ganz selbstverständlich in gewissen religiösen Strukturen auf, wird - im christlichen Kontext - vielleicht Ministrant/in oder Jungscharführer/in und fühlt sich von Beginn an in der jeweiligen religiösen Tradition beheimatet. Andere wollen mit dem, was sie in ihrer Kindheit und Jugend als "Religion" erfahren haben, ihr Leben lang nichts mehr zu tun haben. Wieder andere begeben sich vielleicht ganz ohne familiäre Vorprägung schon in ihrer Kindheit selbst auf die Suche nach Sinn und Transzendenz. Kerstin Tretina hat mit dem langjährigen evangelischen Bischof Michael Bünker über seine religiöse Sozialisierung gesprochen, mit der Künstlerin Timna Brauer, mit der Orientalistin und Sufi-Lehrerin Fawzia-Rosina Al-Rawi - und mit der 1937 geborenen Schriftstellerin Renate Welsh, die sich in ihrer Arbeit besonders auf Kinder- und Jugendliteratur konzentriert hat.

Service

Bibelessay zu Matthäus 18,1-5
Haus des Friedens
Fawzia Al-Rawi
Leuchtpunkte - Arik Brauer
Timna Brauer & Elias Meiri Ensemble
Wien Geschichte: Renate Welsh
Evangelische Kirche in Österreich: Who is who

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Georg Philipp Telemann/1681 - 1767
Album: THIS IS CLASSIC - TELEMANN: SONATEN, SUITEN UND KLEINE STÜCKE AUS "DER GETREUE MUSIC MEISTER"
Titel: Flauto pastorale - aus "Der Getreue Music Meister"
Solist/Solistin: Heinz Holliger /Oboe
Solist/Solistin: Klaus Thunemann /Fagott
Solist/Solistin: Christiane Jaccottet /Cembalo
Länge: 01:00 min
Label: Denon DEG 10016

Komponist/Komponistin: Robert Schumann
Titel: KINDERSZENEN op.15 - 13 Stücke für Klavier
Titel: Nr.1 Von fremden Ländern und Menschen (00:01:30)
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Länge: 01:20 min
Label: Philips 4347322

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart/1756 - 1791
Album: Unbekannte Arien für Sopran und concertierende Instrumente von Mozart
Titel: Mens sancta Deo - Arie für Sopran mit obligater Klarinette und Orchester in B-Dur
Solist/Solistin: Helen Donath /Sopran
Solist/Solistin: Dieter Klöcker /Klarinette
Orchester: Suk Kammerorchester Prag
Leitung: Klaus Donath
Länge: 04:56 min
Label: Acanta 43470

Komponist/Komponistin: Yves Duteil
Album: YVES DUTEIL
Titel: Prendre un enfant (a Martine)
Solist/Solistin: Yves Duteil /Gitarre, Gesang m.Begl.
Länge: 03:24 min
Label: EMI 7465652

Komponist/Komponistin: John Rutter/geb.1945
Album: THE CAMBRIDGE SINGERS - Ein Portrait
Titel: Open thou mine eyes - Motette für gemischten Chor
Chor: Cambridge Singers
Leitung: John Rutter
Länge: 02:35 min
Label: Collegium Records CSCD500

Komponist/Komponistin: Hugo Wolf/1860 - 1903
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Eduard Mörike/1804 - 1875
Album: Peter Schreier singt Weihnachtslieder
Titel: Schlafendes Jesuskind - Nr.25 aus den "Mörike Liedern"
Textanfang: Sohn der Jungfrau, Himmelskind
Solist/Solistin: Peter Schreier /Tenor
Solist/Solistin: Norman Shetler /Klavier
Länge: 02:47 min
Label: Eurodisc GD 69013

Komponist/Komponistin: Dhafer Youssef/geb.1967
Album: ELECTRIC SUFI
Titel: La nuit sacree/instr.
Solist/Solistin: Dhafer Youssef /Oud m.Begl.
Solist/Solistin: Markus Stockhausen /Flügelhorn
Solist/Solistin: Deepak Ram /Bansuri
Länge: 02:00 min
Label: Enja Records ENJ 94122

Komponist/Komponistin: Leonard Cohen
Album: THE FUTURE
Titel: Anthem
Solist/Solistin: Leonard Cohen /Gesang m.Begl.
Länge: 01:30 min
Label: Columbia 4724982

Komponist/Komponistin: Arnold Schönberg
Album: Arnold Schönberg : Das Klavierwerk
Titel: Drei Stücke für Klavier op.11
Klavierstücke
* Bewegt (00:02:32)
Solist/Solistin: Maurizio Pollini /Klavier
Länge: 02:32 min
Label: DG 4232492

Urheber/Urheberin: Timna Brauer/Elias Meiri
Titel: Shalom Aleichem
Ausführender/Ausführende: Die Brauers
Länge: 02:00 min
Label: Adam & Eve Studio

weiteren Inhalt einblenden