Journale

Ö1 Morgenjournal (I)

Analysen und Interviews zur US-Präsidentenwahl

Beiträge

  • Zäher Kampf um US-Präsidentschaft

    Der republikanische Amtsinhaber Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden haben sich bei der US-Präsidentschaftswahl ein knappes Rennen um die umkämpften Staaten geliefert. Biden ging zwar dank seiner Hochburgen an der West- und Ostküste mit 223 Wahlmännerstimmen in Führung, doch konnte Trump die wichtigen Swing States Florida, Ohio und Iowa gewinnen. Die Ergebnisse aus den Rostgürtel-Staaten verspäten sich unterdessen.

  • Erste Analyse

    In den USA läuft ein erbittertes Rennen um die Stimmen. Im Studio in Wien analysieren der Historiker Mitchell Ash, ein US-Amerikaner, der seit Jahren an der Uni-Wien lehrt, und der Leiter unserer Außenpolitik-Reaktion Hartmut Fiedler. Klar sei gewesen, dass am 3. bzw 4. November das Ergebnis noch nicht vorliegt.

  • Live vor dem Weißen Haus

    Aus Washington vor dem Weißen Haus, Tim Cupal.

  • Das war die Wahlnacht
  • Florida an Trump

    Ein großer Sieg für Amtsinhaber Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen. Der Republikaner hat den heftig umstrittenen Bundesstaat Florida gewonnen.

  • Demokraten halten Repräsentantenhaus

    Neben der Präsidentschaftswahl finden heute auch wichtige Kongresswahlen statt. Im Repräsentantenhaus werden die Demokraten ihre Mehrheit auf jeden Fall halten und wahrscheinlich sogar ausbauen können. Da nützt aber nichts, wenn der Senat Republikanisch bleibt, wo alle Gesetze blockiert werden können.

  • Die Justiz und der Terrorist

    Zu den Ermittlungen nach dem Terroranschlag in der Wiener Innenstadt vom Montag Abend. Der 20jährige Täter wurde im Vorjahr zu einer Haftstrafe verurteilt, weil er sich dem IS anschließen wollte. Er war auf dem Weg nach Syrien, wurde in der Türkei verhaftet und nach Österreich ausgeliefert.

    Nun geht es um die Frage, warum er vor knapp einem Jahr vorzeitig aus der Haft entlassen wurde. Für viele unverständlich, Bundeskanzler Kurz, Innenminister Nehammer haben das kritisiert. Nun gilt es herauszufinden, ob der Mann die Justiz so einfach täuschen und sich als geläutert präsentieren konnte.

  • Stand der Ermittlungen

    Der Attentäter von Wien hat alle getäuscht, so der Tenor. Die Polizei wertet derzeit weiterhin die Videos aus, die sie von Augenzeugen bekommen hat, und es laufen auch noch Einvernahmen. Die Polizei ist auch gestern Abend bei ihrer Einzeltätertheorie geblieben. Informationen von Barbara Gansfuss:

  • Nachrichten
  • Knappes Rennen um US-Präsidentschaft

    Der republikanische Amtsinhaber Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden liefern sich bei der US-Präsidentschaftswahl ein knappes Rennen um die umkämpften Staaten.

  • Mögliche Wahlanfechtung

    In den USA läuft ein erbittertes Rennen um die Stimmen. Im Studio in Wien analysieren der Historiker Mitchell Ash, ein US-Amerikaner, der seit Jahren an der Uni-Wien lehrt, und der Leiter unserer Außenpolitik-Reaktion Hartmut Fiedler. Eine Wahlanfechtung könnte im Raum stehen.

  • Porträt Joe Biden
  • Headquarter von Joe Biden

    Durchhalteparolen und Zuwarten im Headquarter von Joe Biden in Dalaware.

  • Erwartungen der Börsen

    Die Investoren weltweit erhoffen sich vom nächsten US-Präsidenten massive Konjunkturhilfen, um der Wirtschaft, die durch die Corona-Pandemie leidet, neuen Schwung zu geben. Die Finanzbranche will daher möglichst rasch wissen, wer künftig Präsident der USA ist.

  • Weiter Ringen um US-Präsidentschaft

    Der republikanische Amtsinhaber Donald Trump und sein demokratischer Herausforderer Joe Biden liefern sich bei der US-Präsidentschaftswahl ein knappes Rennen um die umkämpften Staaten. Beide können die Wahl noch gewinnen-

  • Florida an Trump

    In Florida ist das Rennen für Donald Trump entschieden. Und eine Analyse des Historikers Mitchell Ash, ein US-Amerikaner, der seit Jahren an der Uni-Wien lehrt.

  • Attentäter hat allein gehandelt

    Vier Todesopfer sind nach dem Terrorangriff in Wien zu beklagen. Mehr sollten es wenigstens nicht mehr werden - die Verletzten sollten alle außer Lebensgefahr sein. Die andere Frage ist allerdings - hat der Attentäter allein gehandelt oder hat er doch Komplizen gehabt. Zumindest beim Anschlag selbst soll er allein gewesen sein - davon geht nun zumindest die Wiener Polizei aus. Angeblich soll sich die Anschlagsserie in der kurzen Zeit für den Attentäter ausgegangen sein.

  • Langsame Rückkehr zur Normalität

    Gestern ist das Leben in der Innenstadt weitgehend stillgestanden. Tatortermittler waren am Werk. Heute beginnt langsam wieder eine neue Normalität.

  • Politik nach dem Terroranschlag

    Österreich steht weiter im Schatten des Terroranschlags von Montagabend. Auch die Politik wird sich heute in einigen Terminen damit beschäftigen, Monika Feldner-Zimmermann mit einem Überblick.

  • Erste Rede Trumps in Wahlnacht

    Es wird noch ein langes Tauziehen bis feststeht, wer die Präsidentenwahl gewonnen hat. Donald Trump hat sich jedenfalls schon vor seinen Anhängern präsentiert und sich als Sieger dargestellt.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes
Kultur aktuell - XML
Kultur aktuell - iTunes

Sendereihe