Journale

Ö1 Journal um acht

Beiträge

  • G20-Gipfel per Video: Einmal noch mit Trump

    Die Staats- und Regierungschefs der 20 mächtigsten Wirtschaftsnationen kommen heute zu einem G20-Gipfel zusammen, nur virtuell, wegen der Corona-Pandemie. Und auch inhaltlich geht es bei dem Treffen, das Saudi-Arabien organisiert hat, um die Folgen der Covid-Krise. Es ist der letzte große Auftritt auf internationalem Parkett des scheidenden US-Präsidenten Donald Trump. Schon im Vorfeld hat UNO-Generalsekretär Antonio Guterres zu Fairness und Nachhaltigkeit aufgerufen.

  • Hacker-Panne bei EU-Verteidigungsminister-Meeting

    Ein peinliches Versehen hat dazu geführt, dass ein streng geheimes Videotreffen der EU-Verteidigungsmister nicht so gut geschützt war wie gedacht. Einem Journalisten gelang es, die Zugangsbarrieren zu überwinden und so zum Hacker zu werden. Und zwar ganz einfach, über geschickte Ausnutzung eines Fotos aus Sozialen Medien.

  • Panne beim Budgetbeschluss

    Panne auch beim Budgetbeschluss im Nationalrat diese Woche. Der Beschluss im Parlament muss wiederholt werden, weil auf einem Abänderungsantrag eine Unterschrift gefehlt hat.

  • Ostermann: "Haben Erfahrung mit Virus"

    Die Erfahrung mit dem Virus sei jetzt im zweiten Lockdown größer, das lasse die Menschen einerseits lockerer mit den Beschränkungen umgehen, als das im Frühjahr der Fall war, sagt Herwig Ostermann, Ministerberater und Chef der Gesundheit Österreich, das ist die größte Public-Health-Einrichtung des Landes. Andererseits, so Ostermann, hätten die Österreicher auch weniger Scheu, im Lockdown Gesundheitseinrichtungen aufzusuchen wegen anderer Probleme als Covid.

    Herwig Ostermann, Chef der Gesundheit Österreich GmbH ist heute Mittag „Im Journal zu Gast“, Ö1 ab 12.00.

  • Massentests für Lehrer

    In zwei Wochen sollen in Österreich die ersten Corona-Massentestungen beginnen. Am Wochenende vom 5./6. Dezember und somit zum geplanten Ende des harten Lockdowns können sich alle rund 200.000 Lehrer und Kindergartenbetreuer in Österreich testen lassen. Wie die Tests im Detail durchgeführt werden, das werde derzeit erarbeitet, heißt es vom Bildungsminister. In den Bundesländern fühlen sich nicht alle ausreichend eingebunden.

  • Offene Fragen nach Schließfachcoup

    Gold, Geld, Diamanten und Schmuck. Jene Täter, die Schließfächer in drei Banken in Niederösterreich und Wien ausgeräumt haben, dürften üppige Beute gemacht haben. Bei der Polizei geht man von einem Schaden von mehreren Millionen Euro aus. Unklar ist auch noch, wie es gelungen ist, ein mehrstufiges Sicherheitssystem in den Banken in Mödling, Klosterneuburg und Wien zu überwinden.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Journale - XML
Journale - iTunes

Sendereihe