Glastüre und Schatten

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Radiokolleg

Radiokolleg - Gefährliche Beziehungen

Über Verstrickung und Lösung aus der Abhängigkeit (2). Gestaltung: Johannes Kaup

Liebesbeziehungen sollten uns eigentlich Vertrauen, Sicherheit und Glücksmomente schenken, uns Halt geben und wachsen lassen. Doch bei manchen Beziehungen tritt genau das Gegenteil davon ein. Dann, wenn man sich beispielsweise auf eine Beziehung zu einem narzisstischen Soziopathen eingelassen hat. Das sind Menschen, die nur an sich und ihre eigene Persönlichkeit denken, die sich durch die Erniedrigung des Partners - oder zumeist der Partnerin - selbst erhöhen, sich rücksichtslos nehmen, was sie wollen und beim Partner auch noch Abhängigkeit und Schuldgefühle erzeugen.

Solche Soziopathen hegen Misstrauen und Neid, und lassen ihren Ärger und Zorn am Partner oder an der Partnerin aus. Sie isolieren sie von familiären und freundschaftlichen Beziehungen, benutzen sie, würdigen sie herab, tyrannisieren sie und üben Gewalt aus, bis das Selbstwertgefühl der Opfer schwer beeinträchtigt ist. In nicht wenigen Fällen sind auch "Stalking" und Sadismus mit im Spiel. Die Tragik der Situation besteht darin, dass die Partnerin darin dermaßen verstrickt ist, dass sie sich wegen der eigenen Minderwertigkeits- und Schuldgefühle noch mehr zu ihm hingezogen fühlt.

Selbst nach Erfahrungen massiver Gewalt müssen Angehörige und Freunde oft ohnmächtig mitansehen, wie das Opfer entgegen aller Vernunft und Hilfsangebote wieder in den Bannkreis des Gefährders zurückkehrt. Der Polizei und den Interventionsstellen gegen häusliche Gewalt sind die Hände gebunden, solange das Opfer nicht von selbst über die erfahrene Gewalt wahrheitsgemäß aussagt oder um Hilfe ansucht.

In der psychotherapeutischen Fachsprache nennt man diese Form der suchtförmigen Abhängigkeitsbeziehungen "Beziehungssucht", "toxische Beziehungen", beziehungsweise "Narzisstischer Missbrauch". Warum diese Beziehungen so schwer aufzulösen sind, hat damit zu tun, dass der narzisstische Partner den anderen emotional kontrolliert und in einem ständigen Wechselspiel von Liebesbezeugungen ("love bombing"), Entwertung und angedrohter Trennung gefügig macht. Je länger eine solche Beziehung dauert, desto mehr wird die Wahrnehmung des Opfers manipuliert, sodass mit der Zeit immer krassere Formen von Entwertung und Gewalt erduldet werden.

Auch die krankhaft narzisstische Person selbst ist mangels eines gesunden Selbstwertgefühls und Vertrauens oft nicht in der Lage, das eigene manipulative Tun zu durchschauen, und rechtfertigt selbst Gewaltakte in der Beziehung mit einem Übermaß an Zuneigung. Das ist ein Zeichen einer sogenannten dependenten Kollusionsbeziehung, die nur sehr schwer aufzulösen ist.

Wie kommt es zu solchen gefährlichen Beziehungskonstellationen? Wie können sie erkannt und demaskiert werden? Welche Interventions- und Therapieansätze gibt es dafür? Wie ist es möglich, dass die entstandenen seelischen Verletzungen wieder geheilt und das Leben selbstverantwortlich neu geordnet werden?

Service

LINKS:
Frauen-Helpline gegen Gewalt (kostenlos, anonym, 0.00-24.00)
Hilfe bei Gewalt Onlineberatung f. Frauen & Mädchen (16.00 - 22.00)
Frauentelefon der Stadt Wien
Frauen beraten Frauen
Familienberatung
Gewalt in der Familie - Info
Info für Kinder über Gewalt (Deutsch, Englisch, Türkisch)
Gewaltschutzzentrum
Wiener Interventionsstelle gegen Gewalt
Frauenhäuser Wien
Männerberatungsstellen
Gewaltprävention und Forensische Therapie
Polizei
Selbsthilfegruppen

Weiterführende LINKS:
Das Portal für und über die narzisstische Persönlichkeitsstörung: narzissmus.net
Überblick über destruktive Beziehungen und Lösungen daraus:
re-empowerment
re-empowerment: Warum tut er das?
Die Opferschutz-Toolbox


BÜCHER:

Bärbel WARDETZKI, Und das soll Liebe sein? Wie es gelingt sich aus einer narzisstischen Beziehung zu befreien, DTV

Bärbel WARDETZKI, Weiblicher Narzissmus - der Hunger nach Anerkennung, Kösel

Reinhard HALLER, Die Narzissmusfalle. Anleitung zur Selbst- und Menschenkenntnis, Ecowin

Christine MERZEDER, Wie schleichendes Gift. Narzisstischen Missbrauch in Beziehungen überleben und heilen, Scorpio

Umberta Telfener, Hilfe - ich liebe einen Narzissten. Überlebensstrategie für alle Betroffenen, Goldmann

Marie-France HIRIGOYEN, Die toxische Macht der Narzissten, C.H. Beck

Marie-France HIRIGOYEN, Die Masken der Niedertracht" Seelische Gewalt im Alltag und wie man sich dagegen wehren kann, C.H.Beck

Meg Kennedy Dugan und Roger R. Hock, Neu anfangen nach einer Misshandlungsbeziehung, Hogrefe

Sofia MÜLLER, Im Kopf des Narzissten. Schlag ihn mit seinen eigenen Waffen, Eigenverlag (Internet-Donwload)

Rotraud PERNER, Aufrichten! Anleitung zum seelischen Wachstum, Orac, 2019


Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung