Mia Zabelka

MICHAELA BRUCKMÜLLER

Ö1 Kunstsonntag: Zeit-Ton extended

Mia Zabelka empfiehlt

Mia Zabelka. Königin der "Noise Violin"

Seit ihrer ersten Veröffentlichung "Somateme" (1987) bei der Berliner Edition RZ beschäftigt sich die österreichische Violinistin, Vokalistin und Komponistin Mia Zabelka mit der Entwicklung experimenteller Improvisationstechniken mit akustischer Violine, E-Violine und Stimme, die sie als "automatic playing" bezeichnet. Es geht Zabelka um die Auslotung des Verhältnisses von Körper, Gestik, Klang und Raum. Dabei dienen auch immer wieder elektronische Geräte und Computer zur Erzeugung erweiterter Klangspektren, um Klang und Musik als physikalische Phänomene einer künstlerischen Sprache zu untersuchen, die auf der De- und Rekonstruktion der Klangmöglichkeiten der Violine basiert.

Mit dem Einsatz eines speziellen Setups aus electronic devices und "alien objects" wird die Violine selbst zu einem Interface, einem elektronischen Klangerzeuger bzw. einer Klangmaschine. Mit Experimentierfreude und physischer Unmittelbarkeit arbeitet Zabelka an musikalischen Bildern, deren Vielschichtigkeit und gleichzeitige Transparenz ihr explizites Anliegen sind. Die Interdisziplinarität zwischen Musik und Wissenschaft ist Zabelka dabei ein großes Bedürfnis. Der Begriff "wissenschaftliche Musik" trifft ihren Ansatz am besten, es geht darum automatische Prozesse hörbar zu machen. Vokabeln wie Noise, Bewegung, Automatisierung, Teilung, Symbiose, Dissonanz und Resonanz sind bezeichnend.

Im heutigen Zeit-Ton extended präsentiert Mia Zabelka Stücke, die Elemente ihres eigenen Kompositionsansatzes widerspiegeln. Sie spannt ihren Bogen von Cecil Taylor über Pauline Oliveros bis Merzbow und stellt weitere persönliche Highlights aus der Freien Improvisation, experimentellen Elektronik und Klangkunst vor.

Gestaltung: Marlene Schnedl

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Carlos Zingaro & Lisbon String Trio
Titel: Theia
Ausführende: Carlos Zingaro & Lisbon String Trio
Solist/Solistin: Ernesto Rodrigues - Viola
Solist/Solistin: Miguel Mira - Cello
Solist/Solistin: Alvaro Rosso - Contrabass
Solist/Solistin: Carlos Zíngaro - Violin
Länge: 03:45 min
Label: 2019/ Creative Sources

Komponist/Komponistin: Pauline Oiveros/ Stuart Dempster/ Panaiotis
Titel: Lear
Solist/Solistin: Pauline Oliveros - Stimme, Akkordeon
Solist/Solistin: Stuart Dempster - Posaune
Solist/Solistin: Panaiotis - Elektronik
Länge: 03:56 min
Label: 1989/ New Albion

Komponist/Komponistin: Maggie Nicols
Titel: Part 2
Solist/Solistin: Maggie Nicols-Stimme
Länge: 03:56 min
Label: 2017/ FMR

Komponist/Komponistin: Cecil TAylor
Titel: Choral of Voice
Solist/Solistin: Cecil TAylor-Klavier
Länge: 03:45 min
Label: 1973/ Trio Records

Komponist/Komponistin: Olivier Messiaen
Titel: Improvisations-Filmaufzeichnung 1932- Paris - Kirche
Sainte-Trinité
Solist/Solistin: Olivier Messiaen-orgel
Länge: 03:14 min
Label: Manus

Komponist/Komponistin: Diamanda Galas
Titel: Dark End of the Streets
Solist/Solistin: Diamanda Galas - Stimme, Hammond Orgel, Klavier
Solist/Solistin: John Paul Jones - E-Bass
Solist/Solistin: Pete Thomas - Drums
Länge: 04:35 min
Label: 1994/ Mute

Komponist/Komponistin: Pharmakon
Titel: Sleepwalking Form
Solist/Solistin: Margaret Chardiet - Stimme, Elektronik
Länge: 03:45 min
Label: 2017/ Sacred Bones Records

Komponist/Komponistin: Merzbow, Keiji Haino, Balazs Pandi
Titel: Become the discovered, not the discoverer I
Solist/Solistin: Merzbow - Elektronik
Solist/Solistin: Keiji Haino - E-Gitarre
Solist/Solistin: Balazs Pandi - Drums
Länge: 03:56 min
Label: 2019/ Rare Noise Records

Komponist/Komponistin: Stian Westerhus
Titel: Unchained Sanity on Broken Ground
Titel: Stian Westerhus - E Gitarre, Elektronik
Länge: 04:15 min
Label: 2012/ Rune Grammafon

Komponist/Komponistin: Lisa Cameron/ Damon Smith/ Alex Cunningham
Titel: Transparent Gestures
Solist/Solistin: Lisa Cameron - Drums, Feedback
Solist/Solistin: Damon Smith - Kontrabass
Solist/Solistin: Alex Cunningham - Violine
Länge: 03:47 min
Label: 2020/ Balance Point Acoustics

Komponist/Komponistin: Phill Niblock
Titel: One Large Rose 1
Ausführende: The Nelly Boyd Ensemble
Länge: 03:15 min
Label: 2009/ Touch

weiteren Inhalt einblenden