Gemälde der Heiligen Thekla von Giambattista Tiepolo

GEMEINFREI

Lebenskunst

Thekla aus Ikonium, Michael Landau, Sufismus im Kosovo

Die erste Märtyrerin - Thekla aus Ikonium +++ Caritas-Präsident Michael Landau - Weihnachtsbräuche der Kindheit und das Streben nach Gerechtigkeit +++ Der Sufismus - Eine kaum bekannte Seite des Kosovo +++ Den Himmel offen sehen - Bibelessay zu Apostelgeschichte 6,8-10;7,54-60

1. Die erste Märtyrerin - Thekla aus Ikonium

Am katholischen Hochfest des ersten christlichen Märtyrers, des "Erzmärtyrers und Erzdiakons Stephanus", begibt sich Markus Veinfurter auf die Spurensuche nach der ersten Märtyrerin: Als "Protomärtyrerin" gilt die Heilige Thekla, eine Frau aus der Umgebung des Apostels Paulus, deren gewaltsamer Tod aber durch mehrere Wunder verhindert werden konnte. So soll ein Regenguss ihren Scheiterhaufen gelöscht haben - und in der Arena wurde sie angeblich von einer Löwin vor den anderen wilden Tieren verteidigt.


2. Caritas-Präsident Michael Landau - Weihnachtsbräuche der Kindheit und das Streben nach Gerechtigkeit

Er ist Direktor der Caritas der Erzdiözese Wien, Präsident der Caritas Österreich und seit Mai 2020 auch Präsident der Caritas Europa; ist Doktor der Biochemie und Doktor der Theologie, katholischer Priester und väterlicherseits jüdischer Herkunft: Michael Landau, der ungebrochen daran glaubt, dass jeder und jede Einzelne die Kraft und den Mut haben kann, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. In einem Gespräch mit Sandra Szabo blickt "der Anstifter zur Menschlichkeit" zurück auf Weihnachtstage seiner Kindheit und erinnert sich an "ungewöhnliche Bräuche" in seiner Familie. Der 60-Jährige erzählt über seine Eltern und sagt, dass sich diese gemeinsam über Unrecht ärgern konnten. Die Mutter war Katholikin, der Vater Jude, der in Shanghai den Holocaust überlebt hat. Weihnachten habe man "ganz normal" gefeiert, so der Caritas-Präsident, der auch an Worte des Zweiten Vatikanischen Konzils erinnert: Man dürfe nicht als Liebesgabe anbieten, was als Gerechtigkeit geschuldet sei.


3. Der Sufismus - Eine kaum bekannte Seite des Kosovo

Zur Vielfalt der Kulturen in der Balkan-Region gehört auch der Sufismus - eine spirituelle Ausprägung des Islam mit ganz besonderen, mystischen Traditionen, die sich vom orthodoxen Islam oft stark unterscheiden. Sufis aus dem Kosovo und aus Albanien leben auch in Wien, und die letzten Tage des Jahres sind für sie - so wie für unzählige andere Menschen - eine Zeit des Innehaltens und sich Erinnerns. Hinzu kommt freilich für einige von ihnen die Suche nach einem inneren Sinn und einem göttlichen Prinzip. Lise Abid hat mit einer Psychologin gesprochen, die familiäre Wurzeln in dieser Region Europas hat.


4. Den Himmel offen sehen - Bibelessay zu Apostelgeschichte 6,8-10;7,54-60

Am Zweiten Weihnachtsfeiertag, dem sogenannten Stephanitag, steht ein Text aus der neutestamentlichen Apostelgeschichte auf dem Leseplan der katholischen Kirche, der davon erzählt, wie Stephanus, ein engagierter und weiser Diakon aus der Jerusalemer Urkirche, von seinen Gegnern gesteinigt wird. Vor seinem Sterben sieht Stephanus den Himmel offen, er sieht "die Herrlichkeit Gottes und Jesus zur Rechten Gottes", wie es heißt. Für die Theologin, Pädagogin und Psychoanalytikerin Helga Kohler-Spiegel aus Feldkirch in Vorarlberg eine Erzählung, die darin bestärkt, nicht aufzugeben: Jeder Mensch, egal welches Geschlecht, welchen sozioökonomischen Status oder welche Herkunft jemand hat, jeder Mensch kann die Botschaft vom offenen Himmel leben und sie umsetzen. Im Großen wie im Kleinen, vom Umweltschutz bis zu den Menschenrechten, kann er oder sie erfahrbar machen, dass das Leben und die Liebe stärker sind als Tod und Gewalt.

Service

Bibelessay zu Apostelgeschichte 6,8-10;7,54-60

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Titel: WEIHNACHTSORATORIUM BWV 248 / Oratorium in 6 Teilen für Soli, Chor und Orchester / 1.bis 3.Teil
Titel: 21. Ehre sei Gott in der Höhe / Nr.21 Chor (00:02:27)
2.Teil : AM ZWEITEN WEIHNACHTSFEIERTAGE (00:26:50)
Leitung: John Eliot Gardiner
Ausführende: English Baroque Soloists
Chor: Monteverdi Choir
Solist/Solistin: Anthony Rolfe Johnson /Evangelist, Tenor
Solist/Solistin: Ruth Holton /Engel, Sopran
Solist/Solistin: Katie Pringle /Echo, Sopran
Solist/Solistin: Olaf Bär /Herodes,Baß
Solist/Solistin: Nancy Argenta /Sopran
Solist/Solistin: Anne Sofie von Otter /Mezzosopran
Solist/Solistin: Hans Peter Blochwitz /Tenor
Länge: 02:27 min
Label: DG 4232322 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Felix Mendelssohn Bartholdy/1809 - 1847
Vorlage: Bibel AT und NT
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Nicolaus Decius /(Nr.3)/ - gest.1529
Gesamttitel: PAULUS, op.36 / Oratorium in 2 Teilen nach Worten der Heiligen Schrift für Soli, Chor und Orchester / LIVE Gesamtaufnahme von 2000 / 1.Teil
Titel: Jerusalem, die du tötest die Propheten (Lk 13,34) / Nr.7 Arie Sopran (00:03:08)
1.TEIL
Leitung: Richard Hickox
Orchester: BBC National Orchestra of Wales
Solist/Solistin: Susan Gritton /Sopran
Solist/Solistin: Jean Rigby /Mezzosopran
Solist/Solistin: Barry Banks /Tenor
Solist/Solistin: Peter Coleman Wrigth /Baß
Chor: BBC National Chorus of Wales
Choreinstudierung: Adrian Partington
Länge: 03:08 min
Label: Chandos CHAN 105162 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Hildegard von Bingen
Album: HILDEGARD VON BINGEN: INSPIRATION - LIEDER UND VISIONEN
Titel: O virtus Sapientiae
Textanfang: O virtus Sapientiae, quae circuiens circuisti
Anderssprachiger Textanfang: Oh Kraft der Weisheit, die du alle Dinge umgibst
Ausführende: VocaMe
Ausführender/Ausführende: Sigrid Hausen /Mezzosopran
Ausführender/Ausführende: Sarah M. Newman /Sopran
Ausführender/Ausführende: Petra Noskaiová /Mezzosopran
Ausführender/Ausführende: Gerlinde Sämann /Sopran
Ausführender/Ausführende: Michael Popp /Fidel, Harfe, Monochord, Glocken, Santur, Dilruba
Ausführender/Ausführende: Ernst Schwindl /Drehleier
Leitung: Michael Popp
Länge: 01:31 min
Label: BERLIN CL./EDEL 0300425

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: CHRISTMAS SPIRITUALS
Titel: Somebody talking 'bout Jesus
about
Solist/Solistin: Odetta /Gesang m.Begl.
Länge: 02:02 min
Label: Pläne 88659

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: diverse Textverfasser
Vorlage: Bibel NT, aus Lukas 2 u.Matthäus 2
Vorlage: Kirchenlieder u.Madrigaltexte
Gesamttitel: WEIHNACHTSORATORIUM BWV 248 - Oratorium in 6 Teilen für Soli, Chor und Orchester / 1.und 2.TEIL
Titel: 18. Schlafe, mein Liebster, genieße der Ruh / Nr.19 Arie Alt (00:09:01)
2.TEIL: AM ZWEITEN WEIHNACHTSFEIERTAGE
Leitung: Peter Schreier
Orchester: Staatskapelle Dresden
Solist/Solistin: Helen Donath /Sopran & Engel
Solist/Solistin: Andrea Ihle /Sopran < Echo >
Solist/Solistin: Marjana Lipovsek /Alt
Solist/Solistin: Peter Schreier /Tenor < Evangelist >
Solist/Solistin: Eberhard Büchner /Tenor
Solist/Solistin: Robert Holl /Baß & Herodes
Chor: Chor des Leipziger Rundfunks
Choreinstudierung: Jörg Peter Weigle
Ausführende: Trompetenensemble Ludwig Güttler
Länge: 09:01 min
Label: Philips 4202042 (3 CD)

weiteren Inhalt einblenden