Alfred Brendel

DPA/CLEMENS BILAN

Radiokolleg

Radiokolleg - "Musik kommt aus der Stille"

Ein Porträt des Tastenphilosophen und Klavierdenkers Alfred Brendel (2). Gestaltung: Alexandra Faber

In den Fünfziger-Jahren führte Alfred Brendel eine Baby-Schildkröte im Musikverein spazieren. Die verzopfte Spießigkeit Wiens reizte den pianistischen Jungspund zum Widerstand. Obwohl er einige Zeit in Wien verbrachte, wurde er nie zum Wiener - London hat er als Wahlheimat erkoren, trotzdem ist er ein Kosmopolit, ein Nachfahre des österreichischen Vielvölkerstaates. Bescheidenheit und Exzentrik, Humor und Ernsthaftigkeit, Verehrung der Teufel und Liebe zu den Engeln, das schließt sich bei Brendel nicht aus.

Am Besten lässt sich das in den Einspielungen seiner "Hausgötter" Beethoven, Mozart, Haydn überprüfen. Nicht zu vergessen: Schubert, den er wie kein Zweiter versteht. Seine immer etwas altmodischen Brillen verleihen ihm den Habitus eines Gelehrten - und das ganz zu recht. Den Dichter Thomas Bernhard halte er für überschätzt, sagt Brendel, der alle großen Werke des Literaturkanons kennt. Till Fellner, sein Schüler, schätzt ihn deswegen und auch wegen seiner Fähigkeit, präzise Klangvorstellungen vermitteln zu können.
Das Abschiedskonzert Brendels 2008 im Wiener Musikverein hat "Falter"-Herausgeber Armin Thurnher in dem Roman "Der Übergänger" in bewegend-wehmütigen Worten beschrieben. Was nach der Starpianisten-Karriere bleibt, sind Brendels außergewöhnlich viele Schallplatten-Einspielungen, die ihn auch heute noch als Interpret von Weltrang erleben lassen. Alexandra Faber lädt anlässlich des 90.Geburtstages des Pianisten in der Musikviertelstunde zum "Nachdenken über Brendel" ein.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Bearbeiter/Bearbeiterin: Wolfgang Amadeus Mozart
Titel: Konzert für Klavier und Orchester Nr.9 in Es-Dur KV 271
* Allegro - 1.Satz (00:10:35)
Klavierkonzert
Populartitel: Jeunehomme Konzert
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Orchester: Scottish Chamber Orchestra
Leitung: Sir Charles Mackerras
Länge: 01:07 min
Label: Philips 4702872

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Album: ALFRED BRENDEL: THE ARTIST'S CHOICE COLLECTION - MOZART
Titel: Fantasie für Klavier in d-moll KV 397 < 385g >
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Länge: 00:52 min
Label: Philips/Universal 4780421 / 4751785 (8-CD-Box zu 4 Doppel-CDs)

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin
Gesamttitel: 24 Preludes für Klavier op.28
Titel: Prelude für Klavier in A-Dur op.28 Nr.7
Solist/Solistin: Alfred Cortot /1877 - 1962/Klavier
Länge: 00:16 min
Label: Emi 7610502

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach
Gesamttitel: DAS WOHLTEMPERIERTE KLAVIER I BWV 846-869
* Präludium Nr.1 (00:02:21)
Titel: Präludium und Fuge Nr.1 in C-Dur BWV 846
Solist/Solistin: Glenn Gould /Klavier
Länge: 00:31 min
Label: CBS 42266

Komponist/Komponistin: Horace Silver
Album: MOZART NO END AND THE PARADISE BAND
Titel: Opus de Funk/instr.
Solist/Solistin: Friedrich Gulda /Klavier
Ausführende: Paradise Band
Ausführender/Ausführende: Barbara Dennerlein /Orgel
Ausführender/Ausführende: Harry Sokal /Saxophon
Ausführender/Ausführende: Mitch Watkins /Gitarre
Ausführender/Ausführende: Wayne Darling /Bass
Ausführender/Ausführende: Michael Honzak /Drums
Länge: 00:47 min
Label: Sony SX2K 48082

Komponist/Komponistin: Franz Liszt
Album: ALFRED BRENDEL SPIELT WERKE VON FRANZ LISZT
Titel: Nr.7 Apres une lecture du Dante : Fantasia quasi Sonata - aus "L'annees de pelerinage II - Italie"
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Länge: 00:27 min
Label: Philips 4267532

Komponist/Komponistin: Franz Liszt
Album: THE ART OF ALFRED BRENDEL / LISZT CD 4
* 3. Allegro energico - Andante sostenuto - Lento assai (00:10:29)
Titel: Sonate für Klavier in h-moll S.178
Klaviersonate
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Länge: 01:33 min
Label: Philips 4469242 (5 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Liszt
Gesamttitel: Joseph HAYDN - Franz LISZT - Klavierkonzerte / Alfred BRENDEL
Titel: Konzert für Klavier und Orchester - Nr.2 , A-Dur
Adagio sostenuto - Allegro agitato assai - Allegro moderato - Allegro deciso - Marziale un poco meno allegro - Allegro animato
Solist/Solistin: Alfred Brendel /Klavier
Orchester: Wiener Symphoniker
Leitung: Michael Gielen
Länge: 00:25 min
Label: Preiser Records 90064

weiteren Inhalt einblenden