Die unbekannte Welt der eigenen vier Wände

"Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer"
von Karl-Markus Gauß, gelesen von Markus Meyer

In Zeiten, in denen Weltreisepläne auf das eigene Wohnzimmer reduziert werden müssen, ist der 2019 noch vor der Corona-Pandemie erschienene Erzählband von Karl-Markus Gauß inspirierend und tröstlich zugleich.

Wie viel von dem, was man an äußerer Realität seit Jahren sah, hat man sich als "innere Wirklichkeit" anzueignen gewusst, fragt sich Gauß, bindet sich ein Halstuch um die Augen und begibt sich auf die erste "Blinderkundung" seiner Wohnung, in der er seit Jahrzehnten lebt. Gauß erzählt vom Ordnungsprinzip seiner Bibliothek, von den Vorteilen der "Petersburger Hängung" für Bilder und von Menschen, denen es wichtig ist, ihre Wohnung als "kahle Schönheit" zu präsentieren ...

Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, ist Autor und Herausgeber der Zeitschrift Literatur und Kritik. Seine Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt und oftmals ausgezeichnet. Bei Zsolnay erschienen zuletzt, Der Alltag der Welt (2015), Zwanzig Lewa oder tot (2017), Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer (2019) und Die unaufhörliche Wanderung (2020).

Gestaltung: Kurt Reissnegger und Thomas P. Egger

Service

Aus: Karl-Markus Gauß: "Abenteuerliche Reise durch mein Zimmer", Zsolnay Verlag, 2019

Musik:
Kurt Schwertsik: "Die Klavierwerke", interpretiert von Aya Klebahn,
Gramola 2020

Sendereihe