Liebe, Sex und Allah

Kirchen in den USA verurteilen Sturm auf Kapitol +++ Sikhs als Bekenntnisgemeinschaft anerkannt +++ Superfood - super-ethisch und super-teuer +++ Liebe, Sex und Allah - Muslimischer Theologe über das "unterdrückte erotische Erbe" im Islam

1. Kirchen in den USA verurteilen Sturm auf Kapitol

Es waren Bilder, die man bis vor kurzem kaum für möglich gehalten hätte: Ein Mob aus wütenden Trump-Fans, darunter auch ein bekannter Verschwörungstheoretiker mit einem Kopfschmuck aus Fell und Hörnern, stürmt scheinbar mühelos das Kapitol in Washington. Nun befürchtet man weiter gewalttätige Aktionen bei der Amtseinführung von Joe Biden. Der Grazer Ethik-Professor und USA-Kenner Kurt Remele spricht im "Praxis"-Talk mit Alexandra Mantler von einer tiefen Spaltung in der amerikanischen Gesellschaft, die sich auch in den christlichen Kirchen in den USA widerspiegelt. Einerseits haben Kirchenvertreter verschiedener christlicher Konfessionen in den vergangenen Tagen sehr einhellig den Sturm auf das Kapitol verurteilt, andererseits hätten konservative katholische Bischöfe, ebenso wie die Führer evangelikaler Freikirchen, in den vergangenen Jahren durchaus dazu beigetragen, um den Boden zu bereiten für die jüngsten Eskalationen.


2. Sikhs als Bekenntnisgemeinschaft anerkannt

Laut Schätzungen leben zwischen 8.000 und 20.000 Sikhs in Österreich. Die männlichen Mitglieder erkennt man an ihren markanten Turbanen, die Frauen tragen oft bunte Schals um ihr Haar. Größer medial in Erscheinung getreten sind sie in den vergangenen Jahren etwa durch Essensausgaben an Flüchtlinge 2015. Seit Ende 2020 sind die Sikhs nun offiziell eine eingetragene religiöse Bekenntnisgemeinschaft. Die Beweggründe, warum sie 2019 ihren Antrag auf eine eingetragene Bekenntnisgemeinschaft gestellt haben, erklärt Gursewang Singh, Generalsekretär der Sikhs Glaubensgemeinschaft in Österreich, mit der damaligen Debatte um das Kopftuchverbot an Volksschulen, das ursprünglich auch die Sikhs betroffen hätte. - Gestaltung: Mariella Kogler


3. Superfood - super-ethisch und super-teuer

Chia, Acai und Moringa: Die Samen, Beeren und Blätter stammen aus fernen Ländern und haben in den vergangenen Jahren den europäischen Markt erobert. Schnell noch ein Foto der schön verzierten Bowl in die sozialen Netzwerke hochgeladen, dann wissen auch Freunde und Familie, dass man sich bewusst und "ethisch korrekt" ernährt. In den hippen Gegenden Wiens sind immer mehr Superfoodläden zu finden, in den Rezepten neuer Ernährungsschulen sind Superfood-Ingredienzen oft ein fixer Bestandteil. Gesunde Ernährung ist oft teuer, findet dennoch Abnehmer und soll das Gemeinschaftsgefühl stärken. Ernährungsbewusste Konsumenten und Konsumentinnen suchen oft Lebensmittel, die schnell viele Nährstoffe liefern und streben nach einer Art Selbstoptimierung, die sich allerdings nicht jeder und jede leisten kann. - Gestaltung: Lena Göbl


4. Liebe, Sex und Allah - Muslimischer Theologe über das "unterdrückte erotische Erbe" im Islam

Erotik, Sex und Lust - Themen, die man heutzutage nicht unbedingt mit der islamischen Welt in Verbindung bringt, jedenfalls nicht, wenn es um einen offenen, freizügigen Umgang damit geht. Doch das war nicht immer so, wie der muslimische Theologe Ali Ghandour betont. In seinem Buch "Liebe, Sex und Allah" beschreibt er das, wie er es nennt, "unterdrückte erotische Erbe" seiner Religion, das auch so manche Überraschung parat hält. In frühen islamischen Schriften vom 7. Jahrhundert an, bis herauf ins 19. Jahrhundert, wurde Sex als ein "Geschenk Gottes" beschrieben - und weibliche Lust als ebenso wichtig wie männliche angesehen und Homosexualität als durchaus üblich beschrieben. Oft vergessene Traditionen, über die ORF-Deutschland-Korrespondentin Verena Gleitsmann mit dem in Hamburg lebenden Religionswissenschaftler gesprochen hat.

Service

Ali Ghandour, "Liebe, Sex und Allah. Das unterdrückte Erbe der Muslime", Verlag C. H. Beck

Universität Graz: Kurt Remele
evangelisch.de: US-Soziologe gibt Evangelikalen Mitschuld an Erstürmung des Kapitols
US-Kirchenvertreter fordern Trump-Rücktritt
Papst verurteilt Gewalt am Kapitol
Religionsvertreter verurteilen Erstürmung des Kapitols
Sikhs als Religiöse Bekenntnisgemeinschaft in Österreich anerkannt
Universität Wien: Sikhismus in Wien
Kopfverhüllungsverbot: Aufregung bei Sikhs
Superfood Deli
Caritas Wien
Ali Ghandours Blog

Sendereihe

Gestaltung