Menschen mit Maske in der U-Bahn

APA/AFP/ALEX HALADA

Moment - Leben heute

Sorry, ich bin positiv!

Wenn ein Virus ins Gewissen beißt. Schuld und Scham in Coronazeiten.

In der U-Bahn, beim Einkaufen oder am Arbeitsplatz - es gibt viele Möglichkeiten, sich mit Corona zu infizieren. Auch wenn man scheinbar gut aufgepasst hat. Maske trägt, Abstand hält - es kann trotzdem passieren. Dann folgt eine unangenehme Telefonkette, alle möglichen und unmöglichen Kontakte müssen informiert, getestet und isoliert werden. Im schlimmsten Fall wird sogar eine behördliche Quarantäne verhängt. Diese Ungewissheit, für eine Erkrankung oder eine Ansteckung verantwortlich zu sein, wird für manche zum quälenden Gedanken. Über den Umgang mit Schuldgefühlen unter Viruslast.

Nach der Sendung bitten wir Sie um Ihre Meinung: Hatten Sie schon einmal den Verdacht, jemanden mit Corona angesteckt zu haben, oder den Verdacht, angesteckt worden zu sein? Waren Sie Teil eines Corona-Clusters? Wurden sie aufgrund einer Corona-Erkrankung diskriminiert? Und wo sehen Sie die Verantwortung im Umgang mit einer ansteckenden Krankheit? Eine Stunde sind wir nach der Sendung für Sie erreichbar. Anrufe erbeten unter 0800 22 69 79, Emails an moment@orf.at. Ausschnitte der Reaktionen hören Sie am Mittwoch in "Moment-Echo".

Gestaltung: Kathrin Wimmer

Sendereihe