Lebenskunst

Ordensfrau und Menschenrechtsaktivistin, Shalom Alaikum, Indische Mystik

Mut zu prophetischem Handeln - Die katholische Ordensfrau und Menschenrechtsaktivistin Maria Schlackl +++ Shalom Alaikum! - Hilfe für geflüchtete Menschen +++ "Vertieft in Seine Liebe" - Einblicke in die indische Mystik +++ Gottes geliebte Kinder - Bibelessay zum Epheserbrief 5,1-2,8-9

1. Mut zu prophetischem Handeln - Die katholische Ordensfrau und Menschenrechtsaktivistin Maria Schlackl

Mit dem Wunsch, sich für eine gerechtere Welt einzusetzen, ist Maria Schlackl als 19-Jährige in die "Kongregation der Schwestern vom Göttlichen Heiland" eingetreten und "Salvatorianerin" geworden. Jahrzehntelang war die spirituell tiefsinnige und humorvolle katholische Ordensfrau in Pfarren und im Gesundheitsbereich tätig. Mit 61 Jahren, in einem Alter, in dem sich andere zur Ruhe setzen, hat die ausgebildete Kindergartenpädagogin und Erwachsenenbildnerin ein neues Projekt gestartet und den Verein "Solwodi Linz" ("Solidarity with Women in Distress") gegründet. Ihr Einsatz gilt besonders Frauen, viele davon Migrantinnen, die Opfer von Menschenhandel, sexueller Gewalt und Ausbeutung geworden sind. Schwester Maria Schlackl versteht sich stellvertretend als deren "klare Stimme in der Öffentlichkeit", ausgestattet mit "Mut zu prophetischem Handeln". Maria Harmer hat sie vor dem Internationalen Frauentag in ihrem Ordenshaus in Linz besucht.


2. Shalom Alaikum! - Hilfe für geflüchtete Menschen

Shalom Aleichem und Salam Alaikum sind hebräische und arabische Grußformeln, die beide "Friede/Wohlergehen sei mit Dir/Euch" bedeuten. Aus beiden Sprachen haben jüdische Frauen in Wien den Namen "Shalom Alaikum" gebildet und so den ehrenamtlichen Verein genannt, den sie gegründet haben: Es sind das die Medizinerin Golda Schlaff, die PR-Beraterin und langjährige Chefredakteurin des offiziellen Organs der Israelitischen Kultusgemeinde Wien "Die Gemeinde", Sonia Feiger, die Unternehmensberaterin Miriam Tenner und die Sprachwissenschaftlerin Verena Krausneker. Gemeinsam begleiten sie neben nach Wien geflüchteten Familien auch Menschen, die kürzlich Asyl bekommen haben und dabei sind, ihr Leben in Wien aufzubauen. Der Verein Shalom Alaikum möchte, so die Frauen, auf Augenho?he helfen, Beratung, Trost und Unterstützung bieten, langfristig gute Nachbarschaften aufbauen und dabei auch antisemitische Vorurteile abbauen, wie es sie unter manchen Flüchtlingen gibt. Die ehrenamtlichen Helferinnen stehen für das Miteinander der Religionen ein, ihr Credo ist: nicht wegsehen und nicht schweigen bei menschlichem Leid und sozialer Ungerechtigkeit. Ein Porträt von Judith Strauss anlässlich des Internationalen Frauentages.


3. "Vertieft in Seine Liebe" - Einblicke in die indische Mystik

Die Vorstellung und Erfahrung einer "Mystischen Hochzeit" oder "Unio Mystica", einer "geheimnisvollen Vereinigung der Seele mit Gott" taucht in vielen Religionen auf. Sowohl in Judentum, Christentum und Islam als auch in den indischen Traditionen findet sich die Sehnsucht nach intensivem Erleben von Spiritualität, danach, sich mit dem Göttlichen oder etwas Absolutem zu vereinen. Das spiegelt auch der Mystik-Schwerpunkt von ORF Religion und Ethik multimedial in einer der Innenschau gewidmeten Zeit, wie sie die vorösterliche Fastenzeit sein kann. Für die Ö1-Sendungen Lebenskunst und Tao hat sich Kerstin Tretina mit den indischen Traditionen auseinandergesetzt: In Indien entstanden vor Jahrtausenden die farben- und facettenreichen Hindu-Religionen mit ihren drei monotheistischen Hauptrichtungen Vishnuismus, Shivaismus und Shaktismus; darüber hinaus auch der Buddhismus, der Jainismus, der Sikhismus und viele mehr. Mittlerweile haben sich die verschiedenen Traditionen auf so gut wie allen Erdteilen und in vielen Ländern verbreitet. Eine besondere Strömung der indischen Mystik wird im großen Hindutempel im Süden von Wien, in Traiskirchen, gelebt und praktiziert: eine Liebesmystik, in der sich die fortgeschrittene Schülerin, der Schüler an eine personale Gottheit wie Krishna richtet.


4. Gottes geliebte Kinder - Bibelessay zum Epheserbrief 5,1-2,8-9

Am sogenannten "3. Fastensonntag", in der evangelischen Kirche "3. Sonntag der Passionszeit" genannt, wird in evangelischen Kirchen ein Text aus dem neutestamentlichen Epheserbrief gelesen. Der Autor dieses gegen Ende des ersten Jahrhunderts verfassten Schreibens fordert seine Leser/innen dazu auf, dem Beispiel Gottes zu folgen und ermutigt sie damit, ein Leben in der Liebe zu führen: Thomas Hennefeld, Superintendent der evangelisch-reformierten Kirche in Österreich, beschreibt diese "Imitatio Dei" als eine Haltung des Hineindenkens, Hineinlebens und Hineinliebens, das zu Wahrheit, Güte und Gerechtigkeit führt.

Service

S. N. Dasgupta, "Indische Mystik", Verlag Adyar 1998
Gavin Flood, "The truth within: a history of inwardness in Christianity, Hinduism, and Buddhism", Oxford University Press 2013
Katharina Ceming, "Einheit im Nichts: die mystische Theologie des Christentums, des Hinuismus und Buddhismus im Vergleich", Edition Verstehen 2004
Guntram Franz Ferstl, "Buddhismus aus der Mitte - Lehren Schulen MystikerInnen Wissenschaft", Verlag BoD 2020
Garma C. C. Chang, "Die buddhistische Lehre von der Ganzheit des Seins", Verlag O. W. Barth 1989
Garma C. C. Chang, "Die Praxis des Zen", Aurum Verlag 1982
Lama Anagarika Govinda, "Grundlage tibetischer Mystik", Fischer Taschenbuchverlag
Chögyal Namkhai Norbu, "Dzogchen - Der Weg des Lichts", Windpferd Verlag

Bibelessay zu Epheserbrief 5,1-2.8-9
SOLWODI Österreich
Shalom Alaikum
Sri Sri Radha Govinda Gaudiya Math - Großer Hindutempel Traiskirchen

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Felix Mendelssohn Bartholdy/1809 - 1847
Vorlage: Bibel AT, Psalm 42
Album: MENDELSSOHN - KIRCHENWERKE VOL.4 : "WIE DER HIRSCH SCHREIT"
Titel: 3. Meine Seele dürstet nach Gott / Arie Sopran (00:02:53)
Titel: Der 42.Psalm "Wie der Hirsch schreit nach frischem Wassesr" op.42 - Solisten < STTBB >, Chor und Orchester
Solist/Solistin: Ruth Ziesak /Sopran
Solist/Solistin: Christoph Pregardien /Tenor
Solist/Solistin: Jan Kobow /Tenor
Solist/Solistin: Gotthold Schwarz /Baß
Solist/Solistin: Adolph Seidel /Baß
Chor: Kammerchor Stuttgart
Orchester: Deutsche Kammerphilharmonie
Leitung: Frieder Bernius
Länge: 02:53 min
Label: Carus 83202

Komponist/Komponistin: Johann Sebastian Bach/1685 - 1750
Gesamttitel: JOHANNES PASSION, BWV 245 - Oratorium in 2 Teilen / Gesamtaufnahme / 1.Teil, 2.Teil Beginn
Titel: 13. Ich folge dir gleichfalls mit freudigen Schritten / Nr.13 Arie Sopran, Flöte und B.c. (00:01:31)
1.Teil (00:32:33)
Leitung: Ton Koopman
Orchester: The Amsterdam Baroque Orchestra
Solist/Solistin: Barbara Schlick /Sopran, Magd
Solist/Solistin: Kai Wessel /Alt
Solist/Solistin: Guy de Mey /Tenor, Evangelist
Solist/Solistin: Gerd Türk /Tenor, Diener, Tenor Arien
Solist/Solistin: Peter Kooy /Baß, Jesus
Solist/Solistin: Klaus Mertens /Baß, Pilatus, Baß Arien
Chor: Chor der Niederländischen Bachvereinigung
Choreinstudierung: Jos van Veldhoven
Länge: 03:40 min
Label: Erato 4509-94675-2

Komponist/Komponistin: Traditional
Album: IN THE UPPER ROOM
Titel: Jesus is with me
Solist/Solistin: Mahalia Jackson /Gesang m.Begl.
Länge: 03:02 min
Label: Vogue 600061

Komponist/Komponistin: John Rutter/geb.1945
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Franz von Assisi/1181 od. 82 - 1226
Album: MY BELOVED SPAKE
Titel: Lord, make me an instrument of thy peace - Fassung für gemischten Chor und Orchester
Anderssprachiger Textanfang: Herr, mach mich zu einem Instrument deines Friedens
Leitung: Mark Denza
Chor: The Hampstead Singers
Orchester: The Emmanuel Chamber Orchestra
Ausführender/Ausführende: Jeremy Filsell /Orgel
Länge: 03:03 min
Label: Guild GMCD 7200

Komponist/Komponistin: Dechen Shak-Dagsay
Titel: Prayer for the Compassion
Solist/Solistin: Dechen Shak-Dagsay
Länge: 02:45 min
Label: Polyglobe Mu.Austria 2004

Komponist/Komponistin: unbekannt
Titel: Hevenum Shalom Aleichem (Album: Jerusalem geliebte Stadt)
Solist/Solistin: Tina Pantli
Solist/Solistin: Ina Morgan
Solist/Solistin: Sara Lorenz
Solist/Solistin: Ingo Beckmann
Länge: 00:25 min
Label: Gerth Medien Musikv., Asslar

Komponist/Komponistin: Nasser El Mezdawy
Titel: Nour El Ein
Solist/Solistin: Amr Diab
Länge: 00:30 min
Label: Mazzika/Alam El Phan

Komponist/Komponistin: Ulrich Dallinger
Titel: Hindu Angels - Underscore
Solist/Solistin: Ulrich Dallinger
Länge: 01:15 min
Label: Tone Demand

Komponist/Komponistin: Ulrich Dallinger
Titel: Spirit of Hindu
Solist/Solistin: Ulrich Dallinger
Länge: 01:20 min
Label: Tone Demand

weiteren Inhalt einblenden