At-Zeichen im Hintergrund

AP/ANDY WONG

Radiokolleg

Datenpunkte im Informationszeitalter

1961, 1981, 1983 (1). Gestaltung: Sarah Kriesche, Julia Gindl, Anna Masoner

Die Radiokollegreihe Datenpunkte im Informationszeitalter rollt anhand von Ereignissen und Momenten der Technikgeschichte die Entwicklung der Informationsgesellschaft im 20. Jahrhunderts auf.

1961 Cloud
Bei einem Vortrag am MIT dachte der US-amerikanische Logiker und Informatiker vor, was mittlerweile die "Cloud" darstellt. Rechenkraft als Versorgungs-Dienstleistung, die man gegen eine Nutzungsgebühr, vergleichbar mit Strom, erwerben, beziehungsweise mieten könne. Der Ausbau der entsprechenden Infrastruktur, die immer besseren Internet-Anbindungen für Nutzerinnen und Nutzer und allem voran große Unternehmen wie zum Beispiel Google, Microsoft oder Amazon, die Cloudservices sozusagen "salonfähig" machten stehen hinter der Entwicklung. Längst geht es nicht mehr rein darum, Daten aus- oder zwischenzulagern, sodass andere darauf zugreifen können.

Die immer besseren Internetverbindungen, sowie der Einsatz von Künstlicher Intelligenz, haben eine Vielzahl an sogenannten "Cloud Software-Lösungen" ermöglicht. Smartphones sind zumeist quasi täglich in der Cloud unterwegs. Denn auch für die Nutzung sozialer Medien wie Facebook, Twitter, oder Instagram, um nur einige zu nennen, wäre das Service nicht mehr möglich, ohne, dass sich unsere Tablets und Smartphones in die Cloud verbinden.
Gestaltung: Sarah Kriesche

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe