Armin Laschet

APA/POOL/AFP/TOBIAS SCHWARZ

Journal-Panorama

CDU/CSU: Mit solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr

Nikolaus Neumaier, ARD-Korrespondent in Wien
Andreas Rödder, CDU-Mitglied, Historiker, Universität Mainz
Birgit Schwarz, ORF-Büroleiterin Berlin
Diskussionsleitung: Elisa Vass

CDU/CSU: Mit solchen Freunden braucht man keine Feinde mehr

Der Machtkampf ist entschieden, am Dienstag hat der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder seine Kandidatur zurückgezogen und damit seinem Konkurrenten Armin Laschet Platz gemacht; der CDU-Vorstand hat damit seinen Kanzlerkandidaten für die Wahl im September gegen den Willen des bayerischen Partners CSU durchgesetzt. Der Entscheidung war ein zähes Ringen und Taktieren vorausgegangen, die CDU war durchaus gespalten, nicht alle stehen hinter ihrem Parteichef, dem nordrhein-westfälischen Regierungschef Laschet; Söder konnte sich auf deutlich bessere Umfragewerte und mehr Rückhalt bei der Basis berufen, hat aber letztlich den Kürzeren gezogen.

Wie beschädigt ist die CDU/CSU durch diesen beinahe unwürdigen Schaukampf um die Kanzlerkandidatur? Wie kann Armin Laschet nun die Wähler/innen hinter sich vereinen? Warum ist es Angela Merkel nicht gelungen, eine/n logische/n Nachfolger/in aufzubauen? Und wie stark ist die Konkurrenz für die Unionsparteien durch Annalena Baerbock von den Grünen, die am Montag ohne ein böses Wort im Vorfeld als Kanzlerkandidatin präsentiert worden ist?

Darüber diskutieren:

Nikolaus Neumaier, ARD-Korrespondent in Wien
Andreas Rödder, CDU-Mitglied, Historiker, Universität Mainz
Birgit Schwarz, ORF-Büroleiterin Berlin

Diskussionsleitung: Elisa Vass



Sendereihe