Die Österreich 1 Jazznacht

Inge Katharina Pechoc über das erste österreichische Free-Jazz-Konzert

Inge Katharina Pechoc im Gespräch, Weisse Waende beim Jazzfestival Saalfelden 2017

Es war am 28. Mai 1961, als im noch jungen Forum Stadtpark in Graz das Ahmad Pechoc Trio - u. a. mit Schlagzeuger Walter Muhammad Malli - die Bühne betrat und teils ungewöhnlich interpretierte Thelonious-Monk- und Sonny-Rollins-Kompositionen, teils gänzlich frei improvisierte Stücke zum Besten gab. Es war die österreichweit erste öffentliche Darbietung von Musik, die ein paar Jahre später "Free Jazz" genannt werden sollte.

60 Jahre später erinnert sich die heute 81-jährige Inge Katharina Pechoc, damals unter dem Namen Richard Ahmad Pechoc als Pianist am Konzert beteiligt, an diese Pioniertat und die ablehnenden Publikumsreaktionen. Zudem plaudert Pechoc mit Andreas Felber über die 1964 gegründeten Masters of Unorthodox Jazz in Wien, Österreichs erstes fixes Free-Jazz-Ensemble, dessen Keimzelle das Ahmad Pechoc Trio war.

Im Anschluss steht das Konzert auf dem Programm, das das Wiener Trio Weisse Waende, bestehend aus Textimprovisator Christian Reiner, Gitarrist Karl Ritter und Schlagzeuger Herbert Pirker, am 27. August 2017 im Congress Saalfelden im Rahmen des hiesigen Jazzfestivals gab. Außerdem: Beiträge zum US-amerikanischen Arrangeur, Komponisten und Bigband-Leiter Nelson Riddle, dessen Geburtstag sich am 1. Juni zum 100. Mal jährt, sowie zu Pianistin Irène Schweizer, der europäischen Grande Dame der freien Improvisation, die am 2. Juni ihren 80. Geburtstag feiert.

Gestaltung: Andreas Felber

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht