Jugendliche schreiben ihre Abschlussarbeiten in der Schule.

DPA/SEBASTIAN KAHNERT

Moment - Leben heute

Schule abgebrochen - was jetzt?

Zwischen schwankenden Berufswünschen und Zeugnisnoten

Schlechte Noten, kein Geld oder einfach keine Lust mehr. Es gibt viele Gründe, um eine schulische Ausbildung abzubrechen. Zahlen des Instituts für Höhere Studien aus dem Jahr 2019 zeigen, dass jeder und jede 13. Jugendliche in Österreich die Schulausbildung vorzeitig beendet. Seit 2017 gilt in Österreich die Ausbildungspflicht. Das bedeutet, dass Jugendliche unter 18 Jahren eine weiterführende Schule besuchen, eine Lehre machen oder eine sonstige Ausbildung abschließen müssen. Unterstützt werden sie in dieser Phase durch Jugend Coaches.

Nach der Sendung bitten wir um Ihre Meinung: Warum haben Sie ihre Ausbildung vorzeitig abgebrochen? Wie haben Ihre Eltern und Freunde auf diesen Schritt reagiert? Wie haben Sie reagiert, als ihr Kind die Schule abgebrochen hat?
Was muss sich in Österreich ändern, um eine schulische Weiterbildung attraktiver zu machen?
Rufen Sie uns an, unter 0800 22 69 79, oder schreiben Sie ein E-Mail an moment@orf.at


Gestaltung: Kathrin Wimmer

Service

Jugendcoaching Wiener Integrationshaus

Sendereihe