Großer Konzerthaussaal Wien

LUKAS BECK

Intrada

Intrada - Österreichs Musizierende im Porträt

Musica Juventutis vom 26. April 2021: Elisabeth Herrmann, Violoncello; Philia Saxophonquartett; Slide CONNection +++ Tage neuer Klaviermusik Graz. Präsentation: Eva Teimel

Musica Juventutis

Einmal noch musste das Musica Juventutis Konzert im Wiener Konzerthaus ohne Publikum stattfinden. Am 26. April präsentierten sich zwei Ensembles und eine junge Solistin im Schubertsaal - den Beginn machte die Cellistin Elisabeth Herrmann mit Werken u.a. von Gabriel Fauré und Matthias Bartolomey. Virtuoses folgte vom Philia Saxophon Quartett, das u.a. mit Werken von Dmitri Schostakowitsch und Thierry Escaich aufwartete. Zu guter Letzt war das Posaunenquartett Slide CONNection zu erleben - mit u.a. Werken von Michael Praetorius und Derek Burgeois.


Tage der neuen Klaviermusik Graz

Erstmals finden heuer von 10. bis 12. Juni die Tage der neuen Klaviermusik Graz statt. Das dreitägige Festival widmet sich dem zeitgenössischen Schaffen der Klavierliteratur und umfasst vier Konzerte, einen Kompositions- und Interpretationswettbewerb.
(Gestaltung: Franz Josef Kerstinger)

Service

Musica Juventutis
Tage der neuen Klaviermusik Graz

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Michael Praetorius (1571-1621)
Bearbeiter/Bearbeiterin: Thomas Horch
Titel: "Suite des Danses" (Bearbeitung für Posaunenquartett)
* I. Ballet des Anglois (01:21)
Ausführender/Ausführende: Slide Connection
Christoph Kelemina, Posaune
Florian Strasser, Posaune
Andreas Stöger, Posaune
Daniel Loitzl, Posaune
Länge: 01:21 min
Label: Ruth Vollert

Komponist/Komponistin: Michael Praetorius (1571-1621)
Bearbeiter/Bearbeiterin: Thomas Horch
Titel: Trombone Quarte top. 117
* II. Adagio molto (04:50)
Ausführender/Ausführende: Slide Connection
Christoph Kelemina, Posaune
Florian Strasser, Posaune
Andreas Stöger, Posaune
Daniel Loitzl, Posaune
Länge: 04:50 min
Label: Ruth Vollert

Komponist/Komponistin: Michael Praetorius (1571-1621)
Bearbeiter/Bearbeiterin: Thomas Horch
Titel: "Suite des Danses" (Bearbeitung für Posaunenquartett)
* IV. Courante (01:07)
Ausführender/Ausführende: Slide Connection
Christoph Kelemina, Posaune
Florian Strasser, Posaune
Andreas Stöger, Posaune
Daniel Loitzl, Posaune
Länge: 01:07 min
Label: Ruth Vollert

Komponist/Komponistin: Gabriel Fauré (1845-1924)
Titel: Élegie op. 24 für Violoncello und Klavier
Solist/Solistin: Elisabeth Herrmann, Violoncello
Solist/Solistin: Baiba Osina, Klavier
Länge: 06:30 min
Label: Henle

Komponist/Komponistin: Matthias Bartolomey (*1985)
Titel: Theresa's Groove for violoncello solo
Solist/Solistin: Elisabeth Herrmann, Violoncello
Länge: 03:18 min
Label: Henle

Komponist/Komponistin: Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Bearbeiter/Bearbeiterin: Johan van der Linden
Titel: Adagio aus "Lady Macbeth von Mzensk" op. 29b
(Bearbeitung für Saxophonquartett)
Ausführende: Philia Saxophon Quartett
Ausführender/Ausführende: Julia Schneckenleitner, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Alexandra Pichler, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Ferenc Takacs, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Lan Meden, Saxophon
Länge: 05:10 min
Label: Sikorski

Komponist/Komponistin: Thierry Escaich (*1965)
Titel: Tango virtuoso für Saxophonquartett
Ausführende: Philia Saxophon Quartett
Ausführender/Ausführende: Julia Schneckenleitner, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Alexandra Pichler, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Ferenc Takacs, Saxophon
Ausführender/Ausführende: Lan Meden, Saxophon
Länge: 04:44 min
Label: Gérard Billaudot

Komponist/Komponistin: Alexandre Tansman
Gesamttitel: Konzert KHSS 20210322 D3662/1-6 / GZ: 1.08.30 (KHSS210322-5)
Titel: D3662/5 Sonatine für Fagott und Klavier
* Scherzo - Molto vivace - 3.Satz (00:02:38)
Solist/Solistin: Johanna Bilgeri /Fagott
Solist/Solistin: Srebra Gelleva /Klavier
Länge: 02:33 min
Label: Edition Max Eschig

weiteren Inhalt einblenden