Hans Küng

APA/AFP/DPA/DANIEL BOCKWOLDT

Apropos Klassik

"Ganz fein und dünn ist die Grenze zwischen Musik und Religion"

In memoriam Hans Küng. Spirituelles in der Musik II - Anton Bruckner: Symphonie in E-Dur Nr. 7 (Mozarteumorchester Salzburg; Dirigent: Ivor Bolton) * Richard Wagner: Orchestrale Auszüge aus dem Musikdrama "Götterdämmerung" (Wiener Philharmoniker; Dirigent: Franz Welser-Möst)

"Ganz fein und dünn ist die Grenze zwischen Musik und Religion", stand für den charismatischen, im April verstorbenen Schweizer Theologen Hans Küng fest. Für ihn war die Musik die "spirituellste aller Künste". In seinem Buch "Musik und Religion" versammelte er Aufsätze, die er auf Einladung zu markanten Anlässen über berühmte Komponisten gehalten hat. Drei großen Komponisten galt sein Interesse: Mozart, Wagner und Bruckner. In dieser Ausgabe von Apropos Klassik steht Anton Bruckners Todesahnung um sein tief bewundertes Idol Richard Wagner, die Symphonie Nr.7 in E-Dur, Ausschnitten von Richard Wagners "Götterdämmerung" gegenüber.

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Anton Bruckner/1824 - 1896
Titel: Symphonie Nr.7 in E-Dur
* Allegro moderato - 1.Satz
* Adagio. Sehr feierlich und sehr langsam - 2.Satz
* Scherzo. Sehr schnell - 3.Satz
* Finale. Bewegt, doch nicht schnell - 4.Satz
Orchester: Mozarteumorchester Salzburg
Leitung: Ivor Bolton
Länge: 64:22 min
Label: Oehms Classics OC 568

Komponist/Komponistin: Richard Wagner
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2019/WIENER PHILHARMONIKER (SFGFH190803-1_S)
Titel: Vorspiel zum Bühnenweihfestspiel "Parsifal" (1. Akt)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Welser-Möst
Länge: 10:35 min
Label: Schott

Komponist/Komponistin: Richard Wagner/1813-1883
Gesamttitel: Salzburger Festspiele 2018/WIENER PHILHARMONIKER 5 (SFGFH180825-2_S)
Titel: Auszüge aus "Götterdämmerung"/WWV 86D/Oper in drei Aufzügen (Ausschnitt)
Untertitel: Dritter Tag des Bühnenfestspiels "Der Ring des Nibelungen"
* Morgendämmerung
* Siegfrieds Rheinfahrt
* Siegfrieds Tod und Trauermusik
* Götterdämmerung - Schlussszene
Der Ring des Nibelungen/WWV 86/Bühnenfestpiel für drei Tage und einen Vorabend (Ausschnitt)
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Franz Welser-Möst
Ausführender/Ausführende: Manuel Huber /Horn (Siegfrieds Horn)
Länge: 30:30 min
Label: Schott

weiteren Inhalt einblenden