Schon gehört?

Tipps für Ö1 Club-Mitglieder

Die Ö1 Club-Sendung
1. Oper Klosterneuburg
2. Taxispalais. Kunsthalle Tirol
3. Artothek Niederösterreich


Flucht, Rachsucht und das fatale Ende einer unmöglichen Liebe - Dramatik pur liegt bereits in den ersten Takten der Oper "La Forza del destino" - "Die Macht des Schicksals" von Giuseppe Verdi. Dieses Meisterwerk hat am 3. Juli als Produktion der Operklosterneuburg Premiere im Freiluftambiente des barocken Kaiserhofs des Stiftes. Leonora und Alvaro lieben einander doch Leonoras Vater ist gegen diese Verbindung. Ein unbeabsichtigter Schuss und der Fluch des sterbenden Vaters zerstören nicht nur das Leben der beiden Liebenden. Jahrelang auf der Flucht voreinander und getrieben, ihrem Schicksal zu entrinnen, steuern sie auf eine Katastrophe zu. In der Regie von Julian Roman Pölsler werden
Karina Flores und Zurab Zurabishvili das unglückliche Liebespaar verkörpern, Christoph Campestrini leitet die Beethoven Philharmonie und den Chor Operklosterneuburg. Premiere von Verdis "La Forza del destino" ist am Samstag, dem 3. Juli im Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg.

"Hexen" ist der kurze und bündige Titel der aktuellen Ausstellung im Taxispalais Kunsthalle Tirol in Innsbruck. Mit teils eigens für die Ausstellung entstandenen Arbeiten begeben sich die Künstler/innen auf Spurensuche der historischen Hexenjagd und deren Nachhall in unserer Gegenwart. Die Figur der Hexe war eine soziale Konstruktion. Nach der Philosophin Silvia Federici ging es darum "den Widerstand der Frauen gegen die Ausbreitung kapitalistischer Verhältnisse" zu brechen. Im Schulterschluss entfesselten und exekutierten Kirche und Nationalstaaten im Europa des 16. und 17. Jahrhunderts eine Gewalt, die die Macht der Frauen zerschlagen sollte. Über die Kontrolle ihrer Körper, Sexualität und ihres Wissens sollte sichergestellt werden, dass sie sich der Reproduktion von Arbeitskraft verschreiben. Mittels Installation, Video, Skulptur, Performance, Fotografie, öffentlicher Intervention und Film werden die ideologischen und ökonomischen Infrastrukturen untersucht, die der historischen Hexenjagd zugrunde lagen, und wie sie bis heute nachwirken. Die internationale Ausstellung "Hexen" ist derzeit im Taxispalais Kunsthalle Tirol in Innsbruck.

Wer Kunst nicht nur im Museum bewundern will, sondern in die eigenen vier Wände holen möchte, der wird in der Artothek Niederösterreich in Krems fündig. Aus rund 1500 Werken der Kunstsammlung des Landes Niederösterreich kann man hier sein Lieblingsbild auswählen und für ein Jahr ausleihen. Gemälde, Druckgrafiken und Arbeiten auf Papier renommierter zeitgenössischer Künstler_innen des Landes befinden sich in der Sammlung. Zur Auswahl stehen unterschiedliche stilistische Richtungen - gestisch-abstrakte Arbeiten ebenso wie traditionelle Landschaftsgemälde, monochrome Bilder sowie neorealistische Tendenzen. Alle Informationen dazu finden sie unter http://www.artothek.at.

Service

Coronabedingt kommt es derzeit sehr kurzfristig zu Änderungen von angekündigten Programmen und Veranstaltungen. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit zusätzlich auf der jeweiligen Webseite unserer Kulturpartner.

Oper Klosterneuburg
Taxipalais
Artothek

Wenn Sie diese Sendereihe kostenfrei als Podcast abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Mehr zum Ö1 Club in oe1.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung