In Concert

Brückenschläge zwischen Orient und Okzident: Rabih Abou-Khalil

Das Rabih Abou-Khalil Quintett 2015 beim Festival "Grenzenlos" in Murnau

2015 stand das beliebte Festival "Grenzenlos" im bayerischen Murnau unter dem Motto "Fabulieren". Und niemand hätte für dieses Festival ein besseres Abschlusskonzert liefern können als das Quintett von Rabih Abou-Khalil. Denn: Abou-Khalil ist nicht nur Oud-Virtuose, sondern auch ein großartiger Moderator und Geschichtenerzähler. Zudem steht der libanesische Musiker für bilderreiche Brückenschläge zwischen Orient und Okzident, zwischen klassischer arabischer Musik und Jazz, Tradition und Moderne.

Gemeinsam mit dem portugiesischen Fado-Sänger Ricardo Ribeiro, dem sardischen Sopransaxofonisten Gavino Murgia, dem italienischen Akkordeonisten Luciano Biondini und dem US-amerikanischen Perkussionisten Jarrod Cagwin gelang dies Rabih Abou-Khalil an jenem 18. Oktober 2015 in Murnau in wunderbarer Weise.

Gestaltung: Helmut Jasbar

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht