Zeit-Ton

Barock im Spiegel von Hannes Dufeks Musik

Zeitgenössische und barocke Klangwelten im Werk von Hannes Dufek. Osterfestival Tirol (2)

Der österreichische Komponist Hannes Dufek bezieht für das Osterfestival Tirol die barocke und moderne Klangwelt aufeinander. In "diachronic sound sculptures" zeigt sich aber auch, wie weit diese auseinanderliegen können. Die Vergangenheit des Barock sei uns, wie er meint, "lebensweltlich, produktiv nicht zugänglich". Gemeinsam mit den vier Musikerinnen des außergewöhnlichen Quartetts Vierhalbiert - in dem sich Barock und Neue Musik vereinen - versucht Dufek den "zerbrochenen Spiegel aus verlorener Zeit mittels der Gegenwart" zu sichern.

Vierhalbiert sind Irma Niskanen (Barockgeige), Anna Tausch (Barockcello), Sophia Goidinger-Koch (Violine) und Barbara Riccabona (Violoncello). Eine Aufnahme vom 17. Juni 2021 aus dem Salzlager Hall in Tirol.

Gestaltung: Patrizia Jilg

Sendereihe

Gestaltung

  • Patrizia Jilg