Flugzeug am Wolkenhimmel

APA/BARBARA GINDL

Punkt eins

Fliegen und Emittieren

Haben Szenarien zur Reduktion flugbedingter Emissionen Chancen auf Verwirklichung?
Gast: Mira Kapfinger, Mitbegründerin und Mitarbeiterin bei der Umweltorganisation stay grounded.
Moderation: Andreas Obrecht.
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

In den von der Pandemie besonders betroffenen Ländern sank der Flugverkehr letztes Jahr über viele Monate hindurch auf unter 10%. Allein bis November 2020 wurden von den europäischen Regierungen Rettungspakete für Fluggesellschaften in der Höhe von 37 Milliarden Euro geschnürt. Mittlerweile wächst der Flugverkehr trotz der noch nicht ausgestandenen Pandemie stark an, profitiert auch von den Unsicherheiten in der Schifffahrt.

Zu einer generellen Reduktion von flugbedingten Emissionen - wie ursprünglich teilweise erwartet - wird es 2021 kaum kommen. Umso mehr bedarf es neuer ambitionierter politischer Rahmenbedingungen, um den nationalen und globalen Flugverkehr an die Pariser Klimaziele anzupassen, mahnen zahlreiche Umweltorganisationen.

Weltweit ist die Fliegerei für 3,5% der jährlichen CO2-Emissionen verantwortlich, wobei die atmosphärische Erwärmung seit 1940 zu 6% zu ihren Lasten geht. Wenige Menschen profitieren von dem schnellsten Fortbewegungsmittel: 2018 waren es gerade einmal 4% der Weltbevölkerung, die internationale Flüge konsumierten, 1% Vielflieger tragen zu 50% der flugbedingten Emissionen bei, 80% der Weltbevölkerung sind noch kein einziges Mal in einem Flugzeug gesessen. Wie lassen sich Nutzen und Kosten der Fliegerei gerechter verteilen, welche alternativen Strategien sind denkbar, um den fossilen Industriezweig hinsichtlich der Klimaziele zu entschärfen?

Mira Kapfinger hat Umwelt- und Bioressourcenmanagement studiert und ist Mitbegründerin der Organisation stay grounded, die mittlerweile 160 Mitgliedsorganisationen weltweit vereint, und sich zum Ziel gesetzt hat, die klimaschädlichen Auswirkungen der Luftfahrt durch Strukturreformen zu reduzieren und grundsätzlich alternative Szenarien für klimafreundliche Mobilität zu erarbeiten. Mira Kapfinger ist zu Gast bei Andreas Obrecht und wie immer freut sich die Redaktion über rege Diskussionen unter 0800 22 69 79 während der Sendung oder unter punkteins(at)orf.at

Welche Bedeutung hat das Fliegen für Ihren Beruf, Ihre Freizeitgestaltung? Im Jahr 2019 hoben von Wien-Schwechat 1,54 Millionen Passagiere zu einem Ziel ab, das zwischen 400 und 600 Kilometer von der Hauptstadt entfernt lag - sollten Kurzstreckenflüge eingestellt werden? Werden die Digitalisierung der Arbeitswelt, das Home Office und die Möglichkeit, online-Treffen und online-Konferenzen abzuhalten nicht von selbst die Kapazitäten reduzieren? Ist Fliegen - insbesondere auch für junge Menschen - nicht wichtig, um sich selbst ein differenziertes Bild von der Welt zu machen? Braucht Tourismus nicht Steigerungsraten im Flugverkehr?

Service

Link:
Stay grounded

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Ewald Pfleger
Album: OPUS 1981 - 1983
Titel: Flyin' high
Flying
Ausführende: Opus /Gesang m.Begl.
Länge: 04:11 min
Label: OK Musica 7823601

Komponist/Komponistin: Bart Howard
Gesamttitel: Frank Sinatra - Greatest Love Songs
Titel: Fly me to the moon
Textanfang: In other words
Solist/Solistin: Frank Sinatra /Gesang
Länge: 02:30 min
Label: Reprise R 278295

Komponist/Komponistin: Steve Miller
Album: STEVE MILLER BAND / GREATEST HITS 1974-78
Titel: Fly like an eagle
Ausführende: Steve Miller
Ausführende: Steve Miller Band /Gesang m.Begl.
Länge: 03:03 min
Label: Mercury 8000582

weiteren Inhalt einblenden