Wildpferde und Wildvögel am Neusiedlersee

Burgenland-Tourismus/Photoatelier Laut

Radiokolleg

Radiokolleg - 9xÖsterreich. Erkundungen im Burgenland

Das jüngste Bundesland wird 100 (2).

Die Lyrikerin Dine Petrik hat für das Radiokolleg "Erkundungen im Burgenland" eine Kolumne geschrieben. Hier ein Auszug:

Diese dunkle, mit schweren Bauernschuhen vergehende Zeit -und über Nacht in einer anderen: Das Wunder Licht. Ab 1948 erreichte das Elektrische auch die Dörfer. Und es gab andere Wunder. Immer noch Heimkehrerwunder: Die Schuhe stehen auf Warten ... Mit zugeschnürter Kehle lässt sich weder reden, noch singen. Ein halbes Jahr ohne Stimme; hat keinen gestört.
Ging einer am anderen vorbei in dem steinigen Hotter. Kurzer Gruß, Rücken krumm, mit Haue und Heindl. Und sowie das Unkraut zwischen Kukuruz, Grumpan, Kraut und Ruim ausgehackt war, nach einigen Tagen stand es wieder da --.

Einen anderen Weg? Fragen stellten sich nicht. Ums Leben ging es. Suizide gab es. Allem voran die Arbeit, danach wieder Arbeit.

Neben dem Unkraut das Roden geerbter und günstig gekaufter Äcker. Wer keinen Grund besaß war ein Niemand im Dorf. Jeder Meter brachliegender Grund musste gerodet werden. Halden von Dornen, Steinen, Baumstrünken, Sumpfwiesen.
Saure Wiesen, auf welchen sich die Störche halb Pannoniens gütlich getan und östliche Vogelexoten, mussten trocken gelegt werden, Lebensraum heute verschwundener Pflanzen. Alles einackern, umackern. Reinster Luxus die in der Russenzeit via esterhazyscher Gutverwaltung zu pachtenden Äcker: Schwarze, fruchtbare Erde: Kein Stein an den der Pflug stoßen konnte.
Pflug auf den Kuhwagen und hinaus gehts ins steinfeld, den steinfeldacker umackern, den pflug aus der schar werfen steine, wiewas steine, die Mutter, steine?
einen gibt's der dich rettet, er kommt, krieg ist aus, du musst warten, er kommt, wirst sehen: Dem fremden entgegen fliegen, nicht weinen, nur er, und staunen: so groß? zwei warst du als ich/ wird er dich hochheben, du ihn festhalten, wird sein stein grauer soldatenhut die gasse hinunterollen : heißt vermisst, gefallen, mutter? iss fertig! du hasst sterz : sterz!
(…)

Dine Petrik ist eine der wichtigsten Lyrikerinnen des Burgenlandes, Im "Verlag der Provinz" sind die Romane "Flucht vor der Nacht" und "Stahlrosen zur Nacht" sowie die Lyrikbände "Funken.Klagen" (2017) und "Traktate des Windes" (2019) erschienen.




Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Übersicht