Wissen aktuell

Mondgestein, Qualleninvasion, Bären-Winterschlaf

Mondgestein hilft bei der Bestimmung des Alters von Planetenoberflächen+++Eine gefräßige Qualle breitet sich zunehmend in den Ozeanen aus+++Warum Dickleibigkeit bei Braunbären keine Gefäßprobleme verursacht

Mondgestein hilft bei der Bestimmung des Alters von Planetenoberflächen

Am Mond gesammelte Gesteinsproben könnten dabei helfen, das Alter von Planetenoberflächen genauer zu bestimmen. Nach Erkenntnissen chinesischer Forscher beweisen sie außerdem, dass es vor etwa zwei Milliarden Jahren noch Vulkanausbrüche auf dem Mond gegeben hat.

Gestaltung: Raphael Krapscha
Mit: Alexander Nemchin, australischer Geologe


Eine gefräßige Qualle breitet sich zunehmend in den Ozeanen aus

Sie stammt von der nordamerikanischen Ostküste, vermehrt sich unglaublich rasch, und ist nun auch in europäischen Gewässern anzutreffen: die sogenannte "Meerwalnuss", eine Rippenqualle.
Aber: weil sie sich so stark verbreitet, gefährdet sie andere Tierarten und die biologische Vielfalt.

Gestaltung: Maria Harmer
Mit: Cornelia Jaspers, Zentrum für gelatinöses Plankton an der Technischen Universität Dänemark


Warum Dickleibigkeit bei Braunbären keine Gefäßprobleme verursacht

Viel "gutes" Cholesterin und Anti-Oxidantien verhindern schädliche Prozesse im Körper europäischer Braunbären. Das könnte bei der Entwicklung neuer Strategien gegen Gefäßverkalkung beim Menschen helfen.




Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe