Ensemble Zeitfluss

ORF/MUSIKPROTOKOLL/MARTIN GROSS

Zeit-Ton

Ö1 Talent vertont Racheakt

musikprotokoll 2021. Ensemble Zeitfluss

Internationale und lokale Positionen zu verknüpfen, ist das Ziel des Grazer Ensembles Zeitfluss und des Dirigenten Edo Micic. Die deutsche Komponistin Isabel Mundry ist in diesem gemeinsam mit die andere saite konzipierten Programm ebenso vertreten wie die junge, aus Shanghai stammende Klaus Lang-Schülerin Xu Weiwei - sie reflektiert in "oh, city" Tempo und Dynamik des Stadtlebens. Der in Graz lebende Anselm Schaufler hat drei Chansons auf Texte von Christian Teissl komponiert - mit dem Bild einer zerkratzten, gesprungenen Schellackplatte im Kopf.

Tanja Elisa Glinsner, Gewinnerin des Ö1 Talentebörse Kompositionspreises, wird als Gesangssolistin ein eigenes Werk uraufführen: "Die Nacht bricht ein ... " basiert auf Grillparzers "Medea" und ist ein Plädoyer für die Titelfigur, die, so Glinsner, "in einer männerdominierten Gesellschaft, grausam zum psychischen Zusammenbruch geführt, im verzweifelten Racheakt den Punkt äußerster Selbstverleugnung erreicht und doch gerade darin zur Handelnden, zur Akteurin wird". Aufgenommen am 9. Oktober 2021 im MUMUTH in Graz.

Gestaltung: Christian Scheib

Service

ORF musikprotokoll im steirischen herbst

Sendereihe

Gestaltung

  • Christian Scheib

Übersicht