Ein Stuhl steht auf einem Friedhof zwischen Grabsteinen

APA/GEORG HOCHMUTH

Gedanken für den Tag

Gedanken für den Tag

"Abschied und Ankommen" von Ida Maria Jaritz, Lehrerin

Für viele Menschen war Corona der erste Auslöser, um sich kollektiv und intensiv damit zu befassen, was passiert und was es mit uns macht, wenn Menschen plötzlich von uns gehen. Wie verabschiedet man sich für immer? Was kommt danach? Nach dem Abschied - und darüber hinaus.

Als meine Freundin Hanna lange vor Corona an Krebs starb, haben wir nicht viele philosophisch-existentialistische Gespräche geführt. Nicht so wie in Filmen. Aber an einen Nachmittag, kurz vor Weihnachten, erinnere ich mich. Es war einer dieser Tage, an denen das Ende wieder sehr nahe war. Hannas Ende. Einer dieser Tage, der auch den gesunden Menschen in so einem Krankenraum die Luft zum Atmen und den Lebenswillen raubt. Einer dieser Tage, an denen du nicht weißt, ob das "Hey" zu Begrüßung das Allerletzte gewesen sein wird, der Tag, an dem die Begrüßung zum Abschied wurde.

Meine Freundin Hanna war nicht gläubig, aber an diesem Tag sprach sie von einer anderen Seite. Von einem anderen Leben. Von irgendeinem Ort irgendwo, an dem wir uns vielleicht wiedersehen. "Auf der anderen Seite", sagte sie.

Wochen später war Hanna tot. Ich bin an einer Wand gelehnt und musste die Augen schließen, weil ich das Leid so intensiv spürte, dass ich es nicht auch noch sehen konnte. Ich musste aus dem Mund atmen, weil plötzlich nichts mehr nach ihr und alles nur noch nach Tod roch, nach Verlust, frischen Laken und Desinfektionsmittel. Mein Blick ist auf ein Fenster gefallen und wie in Trance habe ich es geöffnet. Damit ihre Seele, damit Hanna auf die andere Seite gehen kann. "Auf die andere Seite des Lebens", wie sie es ausgedrückt hatte.

Ja, vielleicht ist das eine fromme Illusion, eine hilflose Hoffnung. Als Christin halte ich an dem Versprechen fest, das Gott uns gegeben hat, dass ein Abschied immer auch ein Ankommen ist - bei ihm, wenn wir es wollen.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Ludovico Einaudi
Gesamttitel: Nomadland / Original Filmmusik
Titel: Oltremare/instr.
Solist/Solistin: Ludovico Einaudi /Klavier
Länge: 11:00 min
Label: Decca/Universal Promo

weiteren Inhalt einblenden