Forscherin im Labor bei einer chemischen Analyse

AP/TEK IMAGE/SCIENCE PHOTO LIBRARY

Punkt eins

Wie wird man Top-Forscher:in?

Einfluss und Sichtbarkeit im wissenschaftlichen Publikationsbetrieb.
Gäste: Dr.in Bea Maas, Ökologin und Wissenschaftskommunikatorin &
Univ.Prof. Dr.phil. Sophie Zechmeister-Boltenstern, Universitätsprofessorin für Bodenforschung, BOKU Wien.
Moderation: Xaver Forthuber
Anrufe kostenlos aus ganz Österreich unter 0800 22 69 79
E-Mails an punkteins(at)orf.at

Die US-amerikanische Datenanalyse-Firma Clarivate veröffentlichte kürzlich ihre aktuelle Liste der "Highly Cited Researchers", der meistzitierten und damit potenziell einflussreichsten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler weltweit. Unter den 43 in Österreich tätigen Forschenden auf der Liste sind heuer nur zwei Frauen: Eine davon ist die Bodenbiologin Sophie Zechmeister-Boltenstern von der Universität für Bodenkultur (BOKU) in Wien. Sie wurde in der Kategorie "Cross-Field" genannt, was bedeutet, dass ihre Arbeit über mehrere Disziplinen und Forschungsfelder hinweg als einflussreich gilt. Ihre Publikationsliste umfasst hunderte Konferenzbeiträge und Originalbeiträge in Fachzeitschriften; viele davon sind "Open Access", also unbeschränkt und kostenlos verfügbar. Im Wissenschaftsbetrieb ist das noch eher die Ausnahme.

Damit bedeutende Forschungsleistungen international sichtbar sind und bleiben, muss man im etablierten Publikationssystem bestehen - und das ist nicht immer fair, findet die Ökologin Bea Maas, die selbst als Redakteurin für zwei Fachzeitschriften tätig ist und sich auch in ihrer Forschung und Lehre mit dem System Wissenschaft auseinandersetzt. Der Publikationsbetrieb sei in vieler Hinsicht ausgrenzend, sagt sie und berichtet von sprachlichen und finanziellen Hürden, von mangelnder Vielfalt, Gleichstellung und Inklusion. Der Versuch, die Bedeutung von Forschung quantitativ zu messen, führt auch oft zu hohem Druck auf die Forschenden: "Publish or perish" heißt es dann, andere Arten von wissenschaftlicher Leistung fallen dabei unter den Tisch.

Was Spitzenforschung ausmacht und wie sie möglich wird, welche institutionellen, wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen sich Forschende wünschen und welche Eigenschaften und Eigenheiten den Wissenschaftsbetrieb kennzeichnen, darüber sprechen Sophie Zechmeister-Boltenstern und Bea Maas mit Xaver Forthuber und unseren Hörer:innen.

Reden Sie mit: Rufen Sie in der Sendung an unter 0800 22 69 79 oder schreiben Sie ein E-Mail an punkteins(at)orf.at

Sendereihe

Playlist

Untertitel: Bob Dylan
Titel: All Along the Watchtower
Ausführende: Jimi Hendrix
Länge: 04:00 min
Label: Reprise records

Untertitel: Jimi Hendrix
Titel: Little Wing
Ausführende: Stevie Ray Vaughn
Länge: 06:48 min
Label: epic

Untertitel: Radiohead
Titel: Exit Music (For a Film)
Ausführende: Brad Mehldau
Länge: 04:20 min
Label: Blue Note

weiteren Inhalt einblenden