Verschneiter Waldweg aus der Vogelperspektive

APA/AFP/YURI KADOBNOV

Ö1 Kunstsonntag: Tonspuren

Ö1 Kunstsonntag: Tonspuren

Ohne Ruh und suche Ruh
Wilhelm Müller und Franz Schubert. Eine Freundschaft, die es nie gegeben hat
Feature von Mirjam Jessa

"Ich kann weder spielen noch singen, und wenn ich dichte, so sing' ich doch und spiele auch. Wenn ich die Weisen von mir geben könnte, so würden meine Lieder besser gefallen als jetzt. Aber, getrost, es kann sich ja eine gleichgestimmte Seele finden, die die Weise aus den Worten heraushorcht und sie mir zurückgibt.", notierte Wilhelm Müller am 8. Oktober 1815 in sein Tagebuch.

Der Dichter der beiden wichtigsten Liederzyklen der Musikgeschichte "Die schöne Müllerin" und "Die Winterreise", Wilhelm Müller, und ihr Komponist Franz Schubert - zwei Künstler, deren kurze Lebensläufe nicht nur ziemlich synchron verliefen, sondern auch erstaunliche Übereinstimmungen aufweisen, obwohl der eine in Dessau lebte, der andere in Wien.

Die Gedichte der Liederzyklen entstammen zwei Bändchen mit dem Titel "Sieben und siebzig Gedichte aus den hinterlassenen Papieren eines reisenden Waldhornisten", der erste Band erscheint 1821, der zweite 1824. Im ersten ist "Die schöne Müllerin" enthalten, die "im Winter zu lesen" sei, wie der Autor zum Geleit empfiehlt, und die ersten zwölf Lieder der "Winterreise", im zweiten alle 24 Gedichte des Zyklus "Die Winterreise".

Wir wissen nicht, ob Wilhelm Müller Schubert als "gleichgestimmte Seele" empfunden hätte, ob Schuberts Vertonungen seiner inneren Melodie entsprochen hätten. Was er zu Schuberts Auswahl gesagt hätte? 1817 verbrachte der Dessauer einige Monate in Wien, die beiden sind einander nicht begegnet, nie. Schubert vertonte die "Die schöne Müllerin" bereits 1823, vier Jahre vor Müllers frühem Tod, publiziert wurde sie 1824, ein Jahr später in Breslau aufgeführt.

Als Schubert im Oktober 1827 erstmals "Die Winterreise" Freunden vortrug - die "schauerlichen Lieder" griffen ihn mehr an als das je bei andern Liedern der Fall war - wusste er nicht, dass ihr Verfasser in der Nacht vom 30. September auf den ersten Oktober gestorben war. Ihm selbst blieb nur mehr ein Jahr. Müller wurde keine 33 Jahre alt, Schubert keine 32.

Beide arbeiteten noch an ihrem Sterbetag, Schubert korrigierte die zweite Abteilung der Winterreise, Müller schrieb an einer Enzyklopädie. Rastlos, wie der Wanderer, den sie erschufen: "Ohne Ruh und suche Ruh".

Service

LITERATURLISTE

Erika von Borries: Wilhelm Müller. Der Dichter der Winterreise. Eine Biographie (C.H.Beck)

Norbert Michels (Herausgeber): Wilhelm Müller. Eine Lebensreise. Zum 200. Geburtstag des Dichters (Hermann Böhlaus Nachfolger Weimar)

Hans J. Fröhlich: Schubert. Eine Biographie (rororo)

Ian Bostridge: Schuberts Winterreise. Lieder von Liebe und Schmerz (C.H.Beck)

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Der Wegweiser
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 00:15 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Album: JULIUS PATZAK SINGT SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN & WINTERREISE
Titel: Der Wegweiser, DV 911 Nr.20
Textanfang: Was vermeid' ich denn die Wege, wo die ander'n Wand'rer gehn
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 op.89 - Liederzyklus Nr.1-24 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Solist/Solistin: Julius Patzak /Tenor
Solist/Solistin: Jörg Demus /Klavier
Länge: 01:40 min
Label: Preiser PR93487 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Gute Nacht
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 00:50 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Gute Nacht (Prolog)
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 01:20 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Die Wetterfahne
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 00:20 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Titel: DIE SCHÖNE MÜLLERIN, DV 795 op.25 - Liederzyklus
Titel: Nr.18 Trockne Blumen
Textanfang: Ihr Blümlein alle, die sie mir gab
Solist/Solistin: Fritz Wunderlich /Tenor
Solist/Solistin: Kurt Heinz Stolze /Klavier
Länge: 01:20 min
Label: Eurodisc GD 69312

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Die Post
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 01:00 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 - Liederzyklus Nr.1 -24 op.89 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Titel: Nr.13 Die Post
Textanfang: Von der Straße her ein Posthorn klingt
ZWEITE ABTEILUNG
Solist/Solistin: Werner Güra /Tenor
Solist/Solistin: Christoph Berner /Klavier (Pianoforte von Carl Rönisch, 1872)
Länge: 00:35 min
Label: Harmonia mundi HMC 902066

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Titel: DIE SCHÖNE MÜLLERIN, DV 795 op.25 - Liederzyklus
Titel: Nr.1 Das Wandern
Textanfang: Das Wandern ist des Müllers Lust
Solist/Solistin: Fritz Wunderlich /Tenor
Solist/Solistin: Kurt Heinz Stolze /Klavier
Länge: 00:50 min
Label: Eurodisc GD 69312

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Album: JULIUS PATZAK SINGT SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN & WINTERREISE
Titel: Tränenregen, DV 795 Nr.10
Textanfang: Wir saßen so traulich beisammen
Gesamttitel: DIE SCHÖNE MÜLLERIN, DV 795 op.25 - Liederzyklus Nr.1-20 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Solist/Solistin: Julius Patzak /Tenor
Solist/Solistin: Michael Raucheisen /Klavier
Länge: 01:20 min
Label: Preiser PR93487 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 - Liederzyklus Nr.1 -24 op.89 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Titel: Nr.14 Der greise Kopf
Textanfang: Der Reif hatt' einen weißen Schein mir übers Haar gestreuet
ZWEITE ABTEILUNG
Solist/Solistin: Werner Güra /Tenor
Solist/Solistin: Christoph Berner /Klavier (Pianoforte von Carl Rönisch, 1872)
Länge: 01:20 min
Label: Harmonia mundi HMC 902066

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Album: JULIUS PATZAK SINGT SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN & WINTERREISE
Titel: Einsamkeit, DV 911 Nr.12
Textanfang: Wie eine trübe Wolke durch heit're Lüfte geht, wenn in der Tanne Wipfel ei mattes Lüftchen weht
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 op.89 - Liederzyklus Nr.1-24 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Solist/Solistin: Julius Patzak /Tenor
Solist/Solistin: Jörg Demus /Klavier
Länge: 01:10 min
Label: Preiser PR93487 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Gute Nacht
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 00:50 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Mut
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 00:35 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller/1794 - 1827
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 - Liederzyklus Nr.1 -24 op.89 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Titel: Nr.23 Die Nebensonnen
Textanfang: Drei Sonnen sah ich am Himmel stehn
ZWEITE ABTEILUNG
Solist/Solistin: Werner Güra /Tenor
Solist/Solistin: Christoph Berner /Klavier (Pianoforte von Carl Rönisch, 1872)
Länge: 00:45 min
Label: Harmonia mundi HMC 902066

Komponist/Komponistin: Hans Zender (1936 - 2019)
Album: SCHUBERTS WINTERREISE. EINE KOMPONIERTE INTERPRETATION FÜR TENOR UND KLEINES ORCHESTER
Titel: Leiermann
Orchester: Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslauterb
Leitung: Robert Reiner
Länge: 01:00 min
Label: www.prhei.com

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Album: JULIUS PATZAK SINGT SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN & WINTERREISE
Titel: Erstarrung, DV 911 Nr.4
Textanfang: Ich such' im Schnee vergebens nach ihrer Tritte Spur
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 op.89 - Liederzyklus Nr.1-24 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Solist/Solistin: Julius Patzak /Tenor
Solist/Solistin: Jörg Demus /Klavier
Länge: 01:00 min
Label: Preiser PR93487 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wilhelm Müller
Album: JULIUS PATZAK SINGT SCHUBERT: DIE SCHÖNE MÜLLERIN & WINTERREISE
Titel: Der Wegweiser, DV 911 Nr.20
Textanfang: Was vermeid' ich denn die Wege, wo die ander'n Wand'rer gehn
Gesamttitel: WINTERREISE, DV 911 op.89 - Liederzyklus Nr.1-24 nach Gedichten von Wilhelm Müller
Solist/Solistin: Julius Patzak /Tenor
Solist/Solistin: Jörg Demus /Klavier
Länge: 01:00 min
Label: Preiser PR93487 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Franz Schubert/1797 - 1828
Bearbeiter/Bearbeiterin: Mischa Maisky /Bearbeitung
Album: SCHUBERT: LIEDER OHNE WORTE
Titel: Der Leiermann / instr. - Nr.24 aus dem Liederzyklus "Die Winterreise" DV 911 op.89 / Bearbeitung für Violoncello und Klavier
Solist/Solistin: Mischa Maisky /Violoncello
Solist/Solistin: Daria Hovora /Klavier
Länge: 01:00 min
Label: DG 4498172

weiteren Inhalt einblenden