Zeichnung von Winnie Pooh

AP/CHARLES KRUPA

Gedanken für den Tag

Gedanken für den Tag

"Pu der Bär - Gedanken aus dem Hundertmorgenwald" von Christian Herret, Pressesprecher der Dreikönigsaktion der katholischen Jungschar

Viertes Kapitel
In welchem wir erfahren, was das Schönste auf der Welt ist, dass wir es auf immer verlieren und nichts dagegen tun können, außer uns an Pu ein Beispiel zu nehmen.

"Wohin gehen wir?", fragte Pu.
"Nirgendwohin" sagte Christopher Robin
Also begannen sie zu gehen und Christopher Robin sagte: "Was tust du am liebsten von der ganzen Welt, Pu?"
Und Pu dachte nach und schwadronierte über Honigessen, über "Ferkel in der Nähe haben" und "mit Christopher Robin zusammen Sein und und und …"
"Da mag ich auch alles", sagte Christopher Robin, "aber was ich am liebsten tue, ist gar nichts."
"Wie tut man nichts?", fragte Pu
"Es bedeutet, dass man einfach so vor sich hin geht, sich alle Sachen anhört, die man gar nicht hören kann, und sich nicht weiter drum kümmert."
"Aha, verstehe!", sagte Pu.
Kurze Zeit später eröffnet Christopher Robin dann Pu: "Ich werde nicht mehr gar nichts tun."
"Nie wieder?"
"Kein bisschen. Sie lassen einen nicht."

Das Kind in mir kann sich das herrliche, unheimlich erfüllende, gleichzeitig aufregende und beruhigende Gefühl "nichts zu tun" herbeiholen. Ich kann es riechen, schmecken und spüren. Es hat was von einem niemals zu enden scheinenden Nachmittag in den Sommerferien, aber auch etwas vom Morgen des 25. Dezember, wenn die aufregende Bescherung dem erwartungslosen, aber nicht weniger schönen Nichtstun Platz gemacht hat.

Ich weiß, wie es sich anfühlt, aber ich kann es nicht mehr. Ich habe eine Fähigkeit verloren, die mir als Kind selbstverständlich war. "Es ist Scheiße Erwachsen zu sein", pflegt meine Tochter zu sagen. Mir bricht diese auf den Punkt gebrachte Wahrheit über den sogenannten Ernst des Lebens immer ein wenig das Herz.

Aber gegen den Schmerz hilft, wann und wo immer es geht, sein inneres Kind auf die Suche nach dem Nichtstun zu schicken, oder anders gesagt, sich so oft es geht unproduktiv und störrisch wie ein "dummer alter Bär" zu verhalten.

Service

Buch: Pu der Bär. Gesamtausgabe: Enthält die Bände "Pu der Bär" und "Pu baut ein Haus". Von Alan Alexander Milne (Autor), Ernest H. Shepard (Illustrator), Harry Rowohlt (Übersetzer), Dressler; 2009.

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Henry Jackman
Vorlage: A.A. Milne 1882-1956
Bearbeiter/Bearbeiterin: John Thomas
Gesamttitel: WINNIE THE POOH / Original Filmmusik
Titel: Picnic and beehive chase/instr.
Anderer Gesamttitel: WINNIE PUUH / Original Filmmusik
Leitung: Nick Glennie-Smith
Orchester: Filmorchester
Länge: 02:25 min
Label: Walt Disney Records/EMI 0978882

weiteren Inhalt einblenden