Schlagzeug

ORF/URSULA HUMMEL-BERGER

Radiokolleg

Radiokolleg - Bum Tschack

Wie das Schlagzeug die Musik des 20. Jahrhunderts geprägt hat (2).
Gestaltung: Klaus Wienerroither

Das heutige Schlagzeugset mit seinen Komponenten Basstrommel, Snare, Hi-Hat, Toms und diversen Schlagzeugbecken hat eine lange musikalische Evolution hinter sich, die bis in das 19. Jahrhundert zurückreicht. Die Kombination dieser Komponenten, welche es schon lange vorher als "Einzelteile" in der militärischen Marschmusik, der Blasmusik und eben den amerikanischen "marching bands" gegeben hatte, ist eine Erfindung des Jazz. Vereinfacht ausgedrückt: Früher sollte das Getrommel die Soldaten zum Kämpfen animieren (der berüchtigte Marschrhythmus im 2/4-Takt macht auch Gorillamännchen aggressiv), jetzt sollte er Männer und Frauen zum Tanzen bringen.

Im Jahr 1918 brachte die US-amerikanische Firma Ludwig das erste Drumset auf den Markt. Damit konnten Schlagzeugerinnen und Schlagzeuger alleine alles spielen. Die Entwicklung der Musikstile im 20. Jahrhundert ist untrennbar verbunden mit der jeweiligen Größe des Drumsets und der Komplexität der Rhythmen, welche darauf gespielt worden sind. Dabei gibt es keinen linearen Verlauf, bei dem die Schlagzeuge immer bombastischer und die Technik der Ausführenden immer ausgefeilter wurde. Das archaische Schlagzeugspiel der frühen Rock'n'Roll Bands war auch so etwas wie eine musikalische Antwort auf die Sophistication des Jazz, die großen Schlagzeugsets des Progressive Rock mit der Anmutung einer Wagenburg wurden durch minimale Sets und minimales Spiel im Punk konterkariert. Dem entsprechend gab es Konjunkturverläufe bei dem Schlagzeugsolo, wo Musikerinnen und Musiker unbegleitet ihr musikalisches Können präsentieren; von unverzichtbar bis undenkbar.

Heutzutage ist in den verschiedenen Stilrichtungen bezüglich Schlagzeuggröße alles möglich und denkbar, Schlageuger/innen haben jedenfalls (wie auch Gitarrist/innen und Bassist/innen) die Innovationen der elektronischen Musik nicht nur überlebt, sondern auch teilweise in ihr Spiel übernommen.
Beispielweise, was die Loop-Ästhetik und auch die metronomische Präzision betrifft. Und wer je eine hervorragende Schlagzeugerin, einen hervorragenden Schlagzeuger live bei der Arbeit beobachten durfte, weiß, wie mitreißend das sein kann.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

Playlist

Komponist/Komponistin: Sidney Bechet/1897 - 1959
Komponist/Komponistin: Barnes
Komponist/Komponistin: Nelson
Album: JAZZ TRIBUNE Nr.10 / THE COMPLETE SIDNEY BECHET VOL.1/2 (1932-41)
Titel: Blues for you, Johnny/instr.
Ausführende: Sidney Bechet and his New Orleans Feetwarmers
Ausführender/Ausführende: Sidney Bechet /Klarinette, Sopransaxophon
Ausführender/Ausführende: Rex Stewart /Kornett
Ausführender/Ausführende: Earl Hines /Piano
Ausführender/Ausführende: John Lindsay /Bass
Ausführender/Ausführende: Warren "Baby" Dodds /Drums
Länge: 00:40 min
Label: RCA ND 89760 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Count Basie/1904 - 1984
Album: THE BEST OF EARLY BASIE
Titel: Roseland shuffle/instr.
Orchester: Count Basie Orchestra
Ausführender/Ausführende: Count Basie /Piano
Länge: 00:40 min
Label: GRP 16552

Komponist/Komponistin: Neal Hefti/1922 - 2008
Album: THE COMPLETE ATOMIC BASIE
Titel: Splanky/instr.
Orchester: Count Basie Orchestra
Solist/Solistin: Count Basie /Piano
Ausführender/Ausführende: Freddie Green /Gitarre
Ausführender/Ausführende: Eddie Jones /Bass
Ausführender/Ausführende: Sonny Payne /Drums
Ausführender/Ausführende: Wendell Culley
Ausführender/Ausführende: Snooky Young
Ausführender/Ausführende: Thad Jones
Ausführender/Ausführende: Joe Newman
Ausführender/Ausführende: Henry Coker
Ausführender/Ausführende: Al Grey
Ausführender/Ausführende: Benny Powell
Ausführender/Ausführende: Marshall Royal
Ausführender/Ausführende: Frank Wess
Ausführender/Ausführende: Eddie "Lockjaw" Davis
Ausführender/Ausführende: Frank Foster
Ausführender/Ausführende: Charlie Fowlkes
Länge: 00:45 min
Label: EMI Roulette Jazz 8286352

Komponist/Komponistin: Trad.
Gesamttitel: Miles Davis - Milestones
* Billy boy
Solist/Solistin: Miles Davis/1926 - 1991
Solist/Solistin: Julian Cannonball Adderley/1928 - 1975
Solist/Solistin: John Coltrane/1926 - 1967
Solist/Solistin: Red Garland
Solist/Solistin: Paul Chambers/1935 - 1969
Solist/Solistin: "Philly" Joe Jones
Länge: 00:45 min
Label: CBS 460827 2

Komponist/Komponistin: Cecil Taylor
Album: NEFERTITI, THE BEAUTIFUL ONE HAS COME
Titel: Nefertiti, the beautiful one has come/instr./live
Ausführende: Cecil Taylor Jazz Unit
Ausführender/Ausführende: Cecil Taylor /Piano
Ausführender/Ausführende: Jimmy Lyons /Altsaxophon
Ausführender/Ausführende: Sunny Murray /Drums
Länge: 00:40 min
Label: Fontana SFJL 926

Komponist/Komponistin: Duke Ellington/1899 - 1974
Bearbeiter/Bearbeiterin: Herbie Hancock /Arrangement/geb.1940
Bearbeiter/Bearbeiterin: Robert Sadin /Arrangement
Album: GERSHWIN'S WORLD / HERBIE HANCOCK
Titel: Cotton tail/instr.
Solist/Solistin: Herbie Hancock /Piano m.Begl.
Ausführender/Ausführende: Wayne Shorter /Tenorsaxophon
Ausführender/Ausführende: Ira Coleman /Bass
Ausführender/Ausführende: Terri Lyne Carrington /Drums
Länge: 00:40 min
Label: Verve 5577972

weiteren Inhalt einblenden