Religion aktuell

Jenseits von Glaubwürdigkeit, Vatikan

Treitler: "jenseits der Glaubwürdigkeit" +++ Vatikan: Scham und Bedauern

1. Treitler: "jenseits der Glaubwürdigkeit"

Das gestern veröffentlichte Gutachten zu den Missbrauchsfällen im Erzbistum München und Freising bringt die katholische Kirche erneut in Erklärungsnot. Von beinahe 500 Opfern ist im Gutachten die Rede, die Dunkelziffer schätzen Experten weit höher. Zusätzlich werden mehreren hochrangigen Kirchenvertretern Vertuschung und ähnliche Fehlverhalten in diesem Zusammenhang vorgeworfen, darunter auch dem emeritierten Papst Benedikt XVI. Dieser bestreitet aber sein Mitwissen. Das sei "jenseits der Glaubwürdigkeit", sagt der Theologe Wolfgang Treitler. Gestaltung: Konstantin Obermayr


2. Vatikan: Scham und Bedauern

Mit Scham und Bedauern reagiert der Vatikan auf den Bericht zu den Missbrauchsfällen. Wortgleich auch der emeritierte Papst Benedikt XVI. Ihn belastet das Gutachten schwer: Er soll ja als Münchner Erzbischof Joseph Ratzinger von Fällen gewusst, aber nichts dagegen unternommen haben.
Gestaltung: Cornelia Vospernik

Service

Kostenfreie Podcasts:
Religion aktuell - XML
Religion aktuell - iTunes

Sendereihe