Heidelbeeren werden aus einer Schüssel gelöffelt

APA/DPA/MOHSSEN ASSANIMOGHADDAM

Radiodoktor - Medizin und Gesundheit

Hilfe beim Sprechen, Schlucken, Atmen

Die vielen, spannenden Aufgabengebiete der Logopädie


Sprechen, essen, trinken, lachen - alles Tätigkeiten, die Spaß machen. Die alltäglich sind, das Menschsein ausmachen.
Wenn es zu Störungen dieser Fähigkeiten kommt, sind Logopädinnen und Logopäden die ersten Ansprechpartner.
Diese medizinische Fachdisziplin beschäftigt sich mit der Untersuchung, Diagnose und Therapie von Störungen der Sprache und des Sprechens sowie deren Prävention. Ebenso behandelt werden Probleme mit der Atmung, der Stimme, Störungen der Mundfunktion wie z. B. Schluckstörungen und Defizite beim Hören.
Die Logopädie wird bei 34 Diagnosen/Erkrankungsbildern tätig. Davon betreffen 21 teilweise oder ausschließlich das Kindes- und Jugendalter.

Logopädie für Kinder

Etwa ein Viertel der Vorschulkinder sprechen undeutlich, vertauschen Laute, haben Sprachverständnisprobleme oder einen spärlichen Wortschatz.
Etwa 8 Prozent haben eine echte Sprachentwicklungsstörung.
Sobald die Eltern bemerken, dass es bei ihrem Kind mit dem Sprechen hapert, sollten sie logopädische Beratung in Anspruch nehmen. Denn die betroffenen Kinder sind in ihrer alltäglichen Kommunikationsfähigkeit eingeschränkt. Außerdem werden sie rasch von den anderen gehänselt, wenn sie zum Beispiel statt "Kanne" "Tanne" sagen.
Dazu unser Sendungsgast Logopädin Iris Specht: "Das Spektrum unserer Arbeit ist breit: Ernährungsprobleme/Schluckstörungen im Neugeborenenbereich, Störungen der Sprachentwicklung und des Schriftspracherwerbs, Stimmstörungen, Stottern, Sprach- oder Sprechstörungen. Das wichtigste ist eine exakte Diagnose. Die Therapie richtet sich dann nach den Bedürfnissen des Kindes. Im Zentrum der Therapie stehen spielerische Übungen."

Schluckstörungen

Ein Mensch hat ganz schön viel zu schlucken. Bis zu 2.000 Mal täglich werden Speichel und Speisereste in einem kontrolliert verlaufenden Schluckakt meist unbemerkt in den Magen befördert. Ein selbstverständlicher, jedoch überaus komplexer Prozess, an dem mehr als zwei Dutzend Muskeln beteiligt sind. Ist dieser Vorgang gestört, kann das nicht nur zu einer massiven Einschränkung der Lebensqualität führen, sondern mitunter sogar lebensbedrohlich werden.

Dysphagien nehmen im Alter zu

Unser Sendungsgast, der Logopäde Björn Degen, ist Experte für Schluckstörungen: "Davon sind bis zu 30 Prozent aller Menschen in höherem Lebensalter betroffen, in Altersheimen ist es jede zweite Person."
Es gibt zahlreiche Ursachen: der altersbedingte Abbau der Muskulatur im Bereich der Speiseröhre, neurologische Erkrankungen wie Demenz, Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose gehen oft mit massiven Schluckstörungen einher.
Bei bis zu 70 Prozent aller Schlaganfallpatienten, die ins Krankenhaus gebracht werden, findet sich eine begleitende Dysphagie. Und es kann viele Wochen dauern, bis wieder ausreichend Nahrung geschluckt werden kann.

Die gute Nachricht noch zum Schluss: Seit Anfang des Jahres gilt ein neuer Vertrag zwischen der Gesundheitskassa und den LogopädInnen. Es gibt nun deutlich mehr Kassenverträge.
Für die Eltern und Betroffenen eine große Hilfe. Denn es sind meist zehn oder auch deutlich mehr Therapie-Einheiten nötig. Das kann sich rasch läppern ….


Eine Sendung von Dr. Christoph Leprich
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Markus Hengstschläger
Redaktion: Lydia Sprinzl, MA

Reden auch Sie mit! Wir sind gespannt auf Ihre Fragen und Anregungen. Unsere Nummer: 0800/22 69 79, kostenlos aus ganz Österreich.

Hatte Ihr Kind Probleme beim Sprechen?

Haben Sie logopädische Unterstützung erhalten? War diese erfolgreich?

Hat Ihr Baby Probleme beim Schlucken?

Leiden Sie selbst an einer Form der Schluckstörung?

Haben Sie Sodbrennen und daher Schmerzen beim Schlucken?

Haben Sie eine pflegebedürftige, angehörige Person, die mit Dysphagie zu kämpfen hat?

Konnte ein logopädisches Schlucktraining helfen?

Service

Zu Gast im Funkhaus Wien:

Björn Degen
Logopäde
Dysphagiezentrum Wien
Währinger Straße 138/12
1180 Wien
Tel.: +43 1 / 9974 225
E-Mail
Homepage

Gast am Telefon:

Iris Specht
Logopädin
Eichenweg 21
6263 Fügen
Tel.: 0650/9216299
E-Mail
Homepage

Anlaufstellen und Info-Links:

Berufsverband Logopädinnen und Logopäden Österreich Logopädie Austria
Logopäden nach Bundesland und Fachgebiet sortiert
Infobroschüre Logopädie Austria
Aufgabenbereiche Logopädin/Logopäde
Fragen rund um Verordnung, Bewilligung und Kostenerstattung
Sprechstörungen und Sprachstörungen
Therapeutische Schwerpunkte von LogopädInnen
Österreichische Gesellschaft für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie
Schluckstörungen (Dysphagie): Diagnose und Therapie
Zentrum für Zentrum für Dysphagie und Schluckstörungen Salzburg
Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für Dysphagie
Mit Elektrostimulation bildet sich die Schluckstörung zurück

Sendereihe